Alles über Online Pokern
Master Classics of Poker 2014: Ole Schemion in Tag 4
28.11.2014

Master Classics of Poker 2014: Ole Schemion in Tag 4

Master Classics of Poker 2014: Ole Schemion in Tag 4

Beim €4.250 Main Event der Master Classics of Poker 2014 ist das Feld nach Tag 3 auf 12 Spieler reduziert worden. Diese werden heute im Holland Casino Amsterdam den Sieger ermitteln. Dabei ist nicht nur der 2013er Sieger Noah Boeken noch mit von der Partie, sondern auch der Deutsche Ole Schemion, der vor zwei Jahren siegte.

Die verbliebenen Spieler haben mindestens 15.341 Euro sicher, dürfen aber noch auf den Sieg und €306.821 hoffen. Die besten Chancen hat dabei Clyde Tjauw Foe, der das Feld mit 1.693.000 Chips vor Andrew Chen (1.677.000) und David Boyaciyan (1.564.000) anführt. Auf dem fünften Rang folgt Ole Schemion mit einem Stack von 716.000. Sechster ist Steven van Zadelhoff mit 475.000 Chips, auf Rang sieben liegt Ruben Visser (396.000). Titelverteidiger Noah Boeken bringt es als Zehnter auf 260.000 Chips.

Auf dem 32. Rang landete letztendlich Marvin Rettenmaier. Der Schwabe scheiterte mit Kc Ks an Landsmann Amir Mozaffarian, der sein Glück mit 6s 4s versuchte und ein Board aus 4h 2c Kh 5s 3c serviert bekam. Für den 32. Platz erhielt Rettenmaier 5.901 Euro. Den gleichen Betrag kassierte Hossein Ensan für Position 31, der ebenfalls mit Pocket-Kings scheiterte, an 3c 6c von Ruben Visser bei einem Board aus Tc 5c 4s 8d 9c und damit dem Flush.

Nachdem auch Juha Helppi (20./€10.621) und Michiel Brummelhuis (18./€10.621) gescheitert waren, erwischte es als vorletzten Spieler an Tag 3 beim Main Event der Master Classics of Poker 2014 auch den vorletzten Deutschen mit Amir Mozzaffarian. Er scheiterte mit Js Jc gegen Ks Qh von Hrazem Aanquich, der am Board Unterstützung erhielt. Somit blieben dem Deutschen Position 14 und €12.981.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.