Alles über Online Pokern
Master Classics of Poker in Amsterdam erneut verschoben
24.07.2014

Master Classics of Poker in Amsterdam erneut verschoben

Master Classics of Poker in Amsterdam erneut verschoben

Nach Michiel Brummelhuis nun Jorryt van Hoof – der Erfolg der Niederländer beim $10.000 Main Event der World Series of Poker (WSOP) macht den Veranstaltern der Master Classics of Poker in Amsterdam erneut einen Strich durch die Rechnung. Da nämlich in diesem Jahr Jorryt van Hoof zu den November Ninern gehört, muss das Turnier in den Niederlanden wie schon im Vorjahr verschoben werden.

Nachdem Michiel Brummelhuis im vergangenen Jahr als erster Niederländer den Finaltisch des WSOP Main Events erreichte, sorgt nun Jorryt van Hoof dafür, dass ganz Holland im Ausnahmezustand ist. Denn der Niederländer geht im November als Chipleader an den Finaltisch des Main Events der WSOP 2014 ins Rennen. Deswegen wurden nun die Master Classics of Poker verschoben. Diese werden jetzt vom 21. bis 29. November 2014 ausgetragen. Ursprünglich hatte Holland Casinos das Turnier vom 7. bis 15. November 2014 geplant.

Insgesamt wird es bei den Master Classics of Poker 2014 zehn Events geben, wobei die Buy-Ins zwischen €220 und €10.250 liegen. Das High Roller Event mit dem Buy-In von €10.250 wurde schon 2013 ausgetragen. Unter den 26 Teilnehmern setzte sich am Ende Bryn Kenney durch, der hierfür €102.960 kassierte. Beim Main Event werden auch in diesem Jahr wieder €4.250 Buy-In fällig. Das Turnier gewann 2012 Ole Schemion, im vergangenen Jahr Noah Boeken.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.