Alles über Online Pokern
Michael Malm, Cliff Josephy und Brent Wheeler gewinnen WSOP-Bracelets
06.06.2013

Michael Malm, Cliff Josephy und Brent Wheeler gewinnen WSOP-Bracelets

Michael Malm, Cliff Josephy und Brent Wheeler gewinnen WSOP-Bracelets

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 in Las Vegas sind inzwischen auch die Events 8 bis 10 in trockenen Tüchern. Hierbei konnten sich Michael Malm, Cliff Josephy und Brent Wheeler in den Siegerlisten verewigen. Michael Malm setzte sich dabei bei Event 8 der WSOP 2013 im Rio durch. Insgesamt 388 Spieler versuchten bei dem $2.500 Eight-Game-Mix, das Bracelet zu gewinnen, was Malm am Ende gelang. Für seinen ersten WSOP-Sieg kassierte der Kanadier $225.104. Auf dem dritten Rang bei Event 8 der WSOP 2013 landete der auch in Deutschland bestens bekannte Kanadier Greg Mueller, der einst auch als Eishockey-Spieler eine gute Figur machte.

Am heutigen Morgen deutscher Zeit konnte zudem auch Cliff Josephy bei der WSOP 2013 in Las Vegas triumphieren. Der Sieg bei Event 9 der 44. Auflage der World Series of Poker war gleichbedeutend mit dem zweiten Erfolg des US-Amerikaners überhaupt beim Pokerhighlight des Jahres. Denn schon 2005 sicherte sich Josephy eines der goldenen Armbänder. Für den Erfolg heute bei dem $3.000 No Limit Texas Hold’Em Shootout Turnier konnte Josephy $299.486 kassieren. Der im Heads-Up Unterlegene Evan Silverstein musste sich mit $185.487 zufrieden geben. In den 60 bezahlten Rängen des Events 9 der WSOP 2013 landete auch der Deutsche Jan Kasten (17./$7.384).

Kein deutschsprachiger Spieler hingegen schaffte bei Event 10 den Sprung in die bezahlten 72 Ränge. Insgesamt waren bei dem $1.500 Limit Hold’Em Turnier 645 Spieler angetreten. In die Cashes schafften es unter anderem Kevin MacPhee (41./$4.048) und Eric Froehlich (9./$14.585). Den Sieg aber sicherte sich Brent Wheeler, der dafür nicht nur das Bracelet, sondern auch $191.605 in Empfang nehmen durfte. Rang zwei und $118.300 gingen an Mark Mierkalns aus Kanada.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.