Alles über Online Pokern
NBC Heads-Up Championship: Die bezahlten Ränge sind erreicht
26.01.2013

NBC Heads-Up Championship: Die bezahlten Ränge sind erreicht

NBC Heads-Up Championship: Die bezahlten Ränge sind erreicht

Beim NBC Heads-Up Championship im Caesars Palace sind inzwischen bereits die ersten drei Runden absolviert. Somit sind bei dem $20k Event auch die bezahlten Ränge erreicht worden. Die letzten acht Spieler werden in Las Vegas den diesjährigen Sieger bei der NBC Heads-up Championship ermitteln, der mit 750.000 US-Dollar nach Hause gehen wird. Beste Chancen auf den Erfolg haben auch noch Eugene Katchalov und Phil Hellmuth, die im Viertelfinale direkt aufeinandertreffen. In den weiteren Duellen stehen sich Daniel Cates und Scott Seiver, Mike Matusow und John Hennigan sowie Joe Serrock und Brian Hastings gegenüber. Alle verbliebenen Spieler haben mindestens $50.000 sicher.

In der ersten Runde der NBC Heads-Up Championship mussten erwartungsgemäß bereits einige große Namen das Aus hinnehmen. So zog Carlos Mortensen nach Informationen von Pokernews gegen Chris Moorman den Kürzeren, der sich anschließend wiederum Daniel Cates geschlagen geben musste. Ben Lamb hingegen scheiterte bei dem Event, bei dem NBC versucht, den Turnierverlauf nicht allzu sehr an die Öffentlichkeit übermitteln zu lassen, in der ersten Runde an Barry Greenstein. Nachdem Greenstein auch John Monnette aus dem Turnier beförderte, scheiterte der US-Amerikaner bei der NBC Heads-Up Championship 2013 an Mike Matusow. Dieser hatte in der Runde zuvor Viktor „Isildur1“ Blom vom Tisch genommen, der sich in der ersten Runde gegen Andrew Lichtenberger behauptete. Gegen Matusow allerdings scheiterte Isildur1, sowie zuvor auch schon Michael Mizrachi. Auch Phil Ivey (gegen John Hennigan), Phil Laak (in Runde eins gegen Ivey), Justin Bonomo (in Runde zwei gegen Ivey) und Isaac Haxton (gegen Bonomo) mussten bereits die Segel streichen.

Auch in der unteren Runde des Tableaus mussten bereits einige große Namen den Traum begraben, bei der NBC Heads-Up Championship 2013 erfolgreich zu sein. In Runde eins erwischte es unter anderem Bertrand „ElkY“ Grospellier (gegen Justin Smith), Mike Sexton (gegen Phil Hellmuth), den aktuellen WSOP Main Event Champion Greg Merson (gegen Joe Serock) und Jason Mercier (gegen Dan Smith). Ebenso verabschiedete sich in Runde eins bereits Erik Seidel gegen Full Tilt Pro Tom „durrrr“ Dwan. Nachdem Dwan auch Doyle Brunson aus dem Turnier geworfen hatte, scheiterte er aber an Brian Hastings. In den Runden zwei und drei scheiterten auch Phil Galfond, Chris Moneymaker und Huck Seed. Immerhin kassierten die im Achtelfinale gescheiterten Spieler ein Preisgeld von $25k. Hierbei handelte es sich um Antonio Esfandiari, Vanessa Rousso, Phil Ivey, Barry Greenstein, Joseph Cheong, Dan Smith, David Sands und Tom Dwan.

 

 

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.