Alles über Online Pokern
NBC Heads-Up Championship: Huck Seed triumphiert
09.03.2009

NBC Heads-Up Championship: Huck Seed triumphiert

NBC Heads-Up Championship: Huck Seed triumphiert

Er ist der erfolgreichste Spieler der bisherigen fünf Austragungen der NBC Heads-Up Championships, Gewinner des Heads-Up-Titels bei den 2008 Canadian Open Poker Championships und Gewinner des 1996 WSOP Main Events. Nun fügt er mit dem Sieg beim 2009 NBC Heads-Up Championship seiner Heads-Up-Reputation einen weiteren Titel bei. Die Rede ist von niemand geringerem als Huck Seed.

Über die gesamten drei Tage hinweg war er einer der dominantesten Spieler und konnte auf seinem Weg zum $500,000-Sieg Spieler wie Gus Hansen, Glen Chorny, David Oppenheim und Sam Farha aus der Bahn werfen. Im „Best-Of-Three“-Finale musste er gegen Vanessa Rousso noch ein letztes Mal bestehen, doch auch diese Hürde nahm er mit Bravour und in zwei Spielen. Für Vanessa Rousso war es nichtsdestotrotz ein voller Erfolg. Sie ist die erste Spielerin die es jemals so weit ins Preisgeld schaffte und nachdem sie auf ihrem Weg ins Finale illustre Gegner wie Doyle Brunson, Phil Ivey, Paul Wasicka, Daniel Negreanu und Bertrand „ElkY“ Grospellier aus dem Weg räumte, wird auch niemand ihre Skills von der Hand weisen können.

Während am Rande des Turniers ein wenig Kritik an der schnelleren Struktur des Turniers aufgekommen ist, rechtfertigte der Gewinner Huck Seed im Anschluss an seinen Erfolg nochmals diese Herangehensweise der Turnier-Organisatoren und bekräftigte das Ansehen des Events: „I think there’s a lot of skill. Obviously not as much skill as if you played someone heads-up all day for like a week, or the durrrrr Challenge, you know, 50,000 hands heads-up. Obviously that’s an insanely more amount of skill. But I think it’s live poker, you can see the person and there’s a lot of skill in each hand. I think there’s a significant amount of skill involved here.”

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.