Alles über Online Pokern
Ole Schemion am Final Table bei der MiniFTOPS XXIII
11.09.2013

Ole Schemion am Final Table bei der MiniFTOPS XXIII

Ole Schemion am Final Table bei der MiniFTOPS XXIII

Während bei der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) 2013 gestern vor allem russische Spieler dominierten, sorgte ein bekannter deutscher Pokerspieler für Aufsehen bei der Mini-Ausgabe der Full Tilt Online Poker Series (FTOPS) XXIII. Denn kein Geringerer als Ole Schemion nahm bei einem $10 + $1 Turnier teil. Der Aufsteiger des Vorjahres auf dem Live Poker Sektor war einer der 7.704 Teilnehmer bei dem Multi-Entry Turnier. Insgesamt ging es um einen Preispool von $77.040. Dabei schaffte es Ole Schemion an den Final Table des Turniers. Hier musste er sich bei diesem Event 8 der MiniFTOPS XXIII mit Rang fünf zufrieden geben, wofür er $3.466,80 kassierte. Mit Blick auf die mehr als eine Viertel Million Euro, die er allein bei der EPT Barcelona 2013 gerade erst kassierte, klingt dies wie eine Einnahme für die Portokasse. Den Sieg holte sich bei diesem Event der Spieler SlyderS1 aus Ungarn ($12.711,60).

Aus internationaler Sicht war es jedoch „Iwantbearich“, der das herausragende Resultat des gestrigen Tages bei der MiniFTOPS XXIII hinlegte. Der Russe sicherte sich nämlich Event 6, ein $20 + $2 6-Max No Limit Omaha Hi/Lo Turnier mit 1.350 Spielern. Nach dem Erfolg über ZbestZ ($3.645) im Heads-Up durfte sich Iwantbearich über $5.521,50 freuen. Dies war aber noch nicht alles an Preisgeld, was sich der Russe erspielte. Denn auch bei Event 7 der MiniFTOPS XXIII mischte dieser Spieler kräftig mit. Unter 647 Teilnehmern bei dem Razz-Turnier mit einem Buy-In von $33 landete er nämlich am Ende ebenfalls am Finaltisch und konnte sich hier den dritten Rang sichern. Dies gab nochmals $1.950,71 für seine Bankroll.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.