Alles über Online Pokern
Ole Schemion unumstritten Nummer 1 im Global Poker Index
26.02.2015

Ole Schemion unumstritten Nummer 1 im Global Poker Index

Ole Schemion unumstritten Nummer 1 im Global Poker Index

Ole Schemion kann seine Führungsposition in der Weltrangliste des Live Pokerns immer weiter ausbauen. Beim Blick auf die aktuelle Ausgabe des Global Poker Index fällt schnell auf, dass der deutsche Pokerspieler seinen Vorsprung auf die Konkurrenz vergrößert hat. Dies liegt vor allem an einem Positionstausch hinter dem Deutschen.

Denn Ole Schemion führt das aktuelle Ranking so deutlich an wie selten zuvor. Mit 4.256,26 Punkten liegt der Deutsche nun über 500 Zähler vor dem neuen Zweiten, Pratyush Buddiga. Der US-Amerikaner kletterte mit 3.722,71 Punkten von Rang drei auf Position zwei in der aktuellen Ausgabe des Global Poker Index. Dritter ist Davidi Kitai mit 3.708,64 Punkten. Der Belgier kletterte dabei um drei Positionen nach oben. Der bisherige Zweitplatzierte Scott Seiver findet sich mit 3.653,25 Zählern nur noch auf dem vierten Platz. Knapp in die Top Ten zurückgekehrt ist übrigens Daniel Negreanu, der von Rang 12 zwei Plätze nach oben kletterte.

Gemischt sind hingegen die Veränderungen in der aktuellen Weltrangliste des Live Pokerns bei den weiteren deutschsprachigen Pokerspieler. Der beste Österreicher, Thomas Mühlöcker, konnte sich um einen Rang auf Position 14 nach vorne schieben. Dagegen ging es für die deutschen Pokerspieler in den Top 100 zum Teil steil bergab. Zweitbester Deutscher ist nun Dominik Nitsche, der aber um zwei Ränge auf Platz 37 zurückfiel. Doch die bisherige deutsche Nummer 2, Martin Finger, verlor satte 24 Positionen und nimmt nun Rang 50 im Global Poker Index ein. Auch für George Danzer ging es steil bergab (63./-24). Marvin Rettenmaier wiederum fiel um drei Ränge auf Platz 72 zurück, Artur Koren um 13 Plätze auf den 78. Rang.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.