Alles über Online Pokern
Ole Schemion wieder Führender im Global Poker Index
28.05.2015

Ole Schemion wieder Führender im Global Poker Index

Ole Schemion wieder Führender im Global Poker Index

Rechtzeitig zum Start der 46. World Series of Poker hat sich Ole Schemion wieder den Spitzenplatz im Global Poker Index gesichert. Der Deutsche, der in diesem Jahr schon den Rekord für die längste Führung in der Weltrangliste des Live Pokerns gebrochen hat, holte sich also nach wenigen Wochen wieder die Führung im Global Poker Index zurück.

Mit 4.071,05 Punkten überquerte Schemion nicht nur die 4.000er Punkte Marke, sondern setzte sich auch wieder knapp vor den bisher führenden US-Amerikaner Scott Seiver, der es auf 3.970,10 Zähler bringt – der Vorsprung beträgt also über 100 Punkte. Auf den Positionen drei bis acht gab es keine Veränderungen, hier folgen Dan Smith, Davidi Kitai, Byron Kaverman, Jason Mercier, Stephen Chidwick und Sorel Mizzi. Von Rang zehn auf neun verbesserte sich Bryn Kenney, während der Italiener Mustapha Kanit von elf auf zehn nach vorne rückte. Pratyush Buddiga aus den USA andererseits verschlechterte sich von Rang neun auf 12.

Nach wie vor auf Position 23 zu finden im Global Poker Index ist Martin Finger, genauso wie Thomas Mühlöcker als bester Österreicher Platz 27 hält. Dagegen büßte Dominik Nitsche seine Stellung als zweitbester deutscher Spieler ein, rutschte er doch in der Weltrangliste des Live Pokerns um neun Ränge auf Platz 31 nach unten. Unter den Top 100 finden sich ebenfalls noch Artur Koren (68./+3), Fedor Holz (85./+2), Igor Kurganov (86./+2), George Danzer (93./+2) und gerade noch so Marvin Rettenmaier, der um acht Ränge auf Position 98 zurückfiel.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.