Alles über Online Pokern
Pat Walsh gewinnt die PLO Championship bei der WSOP 2014
07.07.2014

Pat Walsh gewinnt die PLO Championship bei der WSOP 2014

Pat Walsh gewinnt die PLO Championship bei der WSOP 2014

Bei der 45. Auflage der World Series of Poker ist nun auch das drittletzte Event entschieden worden. Insgesamt 418 Spieler versuchten bei Event 64 der WSOP 2014, das Bracelet zu gewinnen. Hierbei handelte es sich um die Pot-Limit Omaha Championship mit einem Buy-In von $10k.

Am Finaltisch war bei diesem Event im Hotel und Casino Rio in Las Vegas auch ein deutscher Spieler mit von der Partie. Für das Bracelet sollte es für Marko Neumann aber nicht ganz reichen. Immerhin durfte sich der Deutsche jedoch über ein Preisgeld von $222.549 freuen. Nach zuvor vier Cashes in den vergangenen beiden Jahren bei der WSOP war dies sein erstes Preisgeld bei der 2014er Ausgabe.

In den 45 bezahlten Rängen landeten ferner Phil Laak (43./$18.585), Ludovic Lacay (38./$18.585), JC Tran (21./$28.290), David Williams (19./$28.290), Sam Trickett (18./$35.402) und Alex Kravchenko (10./$56.973).

Im finalen Heads-Up standen sich am Ende Javed Abrahams aus England und Pat Walsh aus den USA gegenüber. Während der Brite zuvor vier Mal bei einem WSOP Turnier cashen konnte, schaffte es der Amerikaner nun zum dritten Mal in die Preisgeldränge bei der wichtigsten Turnierserie der Welt. Ein Bracelet gab es bislang für beide Pokerspieler nicht. Für Pat Walsh änderte sich dies bei Event 64 der WSOP 2014, setzte er sich doch im Heads-Up durch. Dies brachte ihm nicht nur das erste goldene Armband, sondern auch $923.379. Javed Abrahams musste sich mit Platz 2 und $570.284 zufrieden geben.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.