Alles über Online Pokern
PCA 2013: Kilian Kramer im Vorderfeld beim Main Event
10.01.2013

PCA 2013: Kilian Kramer im Vorderfeld beim Main Event

PCA 2013: Kilian Kramer im Vorderfeld beim Main Event

An Tag 2 des $10.000 Main Events des PokerStars Caribbean Adventure (PCA) ist das Feld deutlich reduziert worden. Von den insgesamt 987 gestarteten Spielern werden an Tag 3 noch rund 170 Teilnehmer nach den ersten von den Bahamas vorliegenden Informationen die Karten wieder in die Hand nehmen. Somit dürften heute die bezahlten Ränge bald erreicht werden, erhält doch der 144. des PCA 2013 Main Events mindestens $15.000. Auf den Sieger wartet ein Preisgeld von $1.859.000 auf Paradise Island.

Beste Chancen hierauf hat nach Tag 2 des Main Events Nicolas Godoy. Mit einem Stack von 724.200 liegt der Argentinier deutlich vor Darren Elias (558.900) und Michael Mizrachi (540.700). Neben Mizrachi sind noch einige weitere international bekannte Pokergrößen mit von der Partie beim PCA 2013. So dürfen sich noch unter anderem Carlos Mortensen (296.500), Eugene Katchalov (256.000), Joe Cada (253.000) oder Shwan Buchanan (66.100) Hoffnungen auf einen Erfolg bei der zehnten Ausgabe des Poker Highlights auf den Bahamas machen. Dagegen ist diese Möglichkeit für Phil Hellmuth, Phil Ivey, Daniel Negreanu oder auch die beiden einstigen Sporthelden Michael Phelps und Boris Becker nicht mehr möglich.

Neben Becker mussten auch einige andere deutschsprachige Spieler Federn bei der Jubiläumsausgabe des PCA lassen. So erwischte es unter anderem Igor Kurganov, Ismael Bojang und Marko Neumann. Dagegen sind noch mindestens 15 deutschsprachige Teilnehmer beim PCA 2013 Main Event mit von der Partie. Am besten liegt hierbei Kilian Kramer, dessen 409.000 Chips nach den ersten Informationen zufolge Rang zehn im Chipcount bedeuten. Bei den bekanntesten deutschen Spielern, die noch im Rennen sind, handelt es sich um Manig Löser (208.300), Fabian Quoss (167.100) und George Danzer (120.800).

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.