Alles über Online Pokern
PCA 2013 Main Event: 987 Teilnehmer
09.01.2013

PCA 2013 Main Event: 987 Teilnehmer

PCA 2013 Main Event: 987 Teilnehmer

Beim PokerStars Caribbean Adventure (PCA) auf den Bahamas konnte die Teilnehmerzahl aus dem vorigen Jahr nicht erreicht werden. Nachdem an Tag 1B insgesamt 649 Spieler das Buy-In von $10.000 hinblätterten, ist die gesamte Teilnehmerzahl auf 987 angewachsen. Damit waren es 85 Spieler weniger beim PCA Main Event 2013 auf den Bahamas als noch vor einem Jahr. Insgesamt 536 Pokerspieler werden heute zu Tag 2 an die Tische auf Paradise Island zurückkehren.

Den stärksten Auftritt an Tag 1B legte Ashton Griffin hin, der mit 253.700 Chips sogar genereller Chipleader nach den beiden Starttagen des PCA 2013 Main Events ist. Gleich dahinter folgt kein Geringerer als Michael Mizrachi, der am Ende des Tages 216.900 Chips eintüten konnte. Ebenfalls durch den Tag geschafft haben es unter anderem Phil Hellmuth, Phil Ivey, Steve O’Dwyer, Daniel Negreanu, Greg Merson und auch der 18-fache Olympiasieger im Schwimmen, Michael Phelps. Aus deutscher Sicht legte Kilian Kramer mit 147.500 Chips den besten Start hin, zudem sind unter anderem auch noch Marko Neumann, Fabian Quoss, Ismael Bojang, Martin Finger, Igor Kurganov und einige weitere mit von der Partie.

Bereits die Segel streichen mussten nicht nur bekannte Pokergrößen wie Tom „durrrr“ Dwan, Jason Mercier, Shawn Deeb, Chino Rheem, Huck Seed, Vanessa Selbst oder Bertrand „ElkY“ Grospellier, sondern auch der Führende im Global Poker Index, Marvin Rettenmaier. Mit seinen Assen scheiterte der Deutsche an der Straight von Jacob Naquin. Auch Tobias Reinkemeier und Ole Schemion sind beim PCA 2013 Main Event nicht mehr mit von der Partie, während Philipp Gruissem erst gar nicht startete.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.