Alles über Online Pokern
PCA 2013: Main Event startet mit 320 Spielern
08.01.2013

PCA 2013: Main Event startet mit 320 Spielern

PCA 2013: Main Event startet mit 320 Spielern

Beim PokerStars Caribbean Adventure (PCA) 2013 auf den Bahamas ist auch das Main Event an den Start gegangen. An Tag 1A blätterten 320 Spieler das Buy-In von $10.000 hin, von denen 151 den Sprung in Tag 2 schafften. Auch einige deutsche Spieler waren mit von der Partie. Allerdings scheiterten beispielsweise bereits Dominik Nitsche, Jan Heitmann oder auch Max Lehmanski auf Paradise Island. Dagegen konnten Goerge Danzer, Manig Löser, Boris Becker und einige weitere deutschen Vertreter Tag 2 beim PCA 2013 Main Event erreichen. Den besten Start aus deutscher Sicht legten Dominik Stopka und Paul Knebel hin, die mit 101.600, beziehungsweise 99.800 Chips, die Ränge 23 und 24 im Chipcount einnehmen.

Angeführt wird das Ranking von Maxim Lobzhanidze. Der Russe konnte sich bereits einen Stack von 248.900 erspielen und führt damit vor dem Franzosen Gilbert Diaz (215.900) und Darren Elias aus Kanada (191.000). Zudem sind auch einige international bekannte Pokerspieler im Chipcount des Main Events des PCA 2013 zu finden, wie beispielsweise Luca Pagano, Ville Wahlbeck, Xuan Liu, Justin Bonomo, Andrew Lichtenberger oder Martin Staszko, die sich jedoch alle im hinteren Drittel des Feldes bei der zehnten Ausgabe des PCA befinden. Dagegen verabschiedeten sich auf den Bahamas bereits Barry Greenstein, Chad Brown oder Randy „Nanonoko“ Lew.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.