Alles über Online Pokern
Philipp Gruissem und Igor Kurganov spenden $140.000
28.01.2014

Philipp Gruissem und Igor Kurganov spenden $140.000

Philipp Gruissem und Igor Kurganov spenden $140.000

Die beiden deutschen Pokerprofis Philipp Gruissem und Igor Kurganov haben nun wieder einmal einen Beweis dafür abgeliefert, dass viele karitative Einrichtungen ebenfalls vom Pokerspiel profitieren. Dies geschieht in erster Linie über Pokerturniere, doch die beiden deutschen bekannten Pokerprofis haben sich zu einer etwas anderen Aktion entschlossen. Denn Gruissem und Kurganov hatten zu Spenden aus der Poker Community aufgerufen Spenden von bis zu $50.000 aus der Community werden verdoppelt, hieß es zu Beginn der Aktion, wobei jeder Spender mindestens $500 spenden musste. Nun wurde abgerechnet und es wurden sogar $70.000, die gespendet wurden. Damit dürfen sich die beiden Einrichtungen "effectivealtruism" und "Schisto" sogar über $140k freuen.

Anfang des Monats hatte Gruissem auch verkündet, dass er künftig jedes Jahr zehn Prozent seiner Pokergewinne an wohltätige Organisationen spenden will. Dies sei seine Motivation in Sachen Pokern, ließ der deutsche Pokerprofi wissen. Dazu erklärte er auf Facebook: „Vor einigen Monaten hab ich mich dazu entschieden, für den Rest meines Lebens 10% meiner jährlichen Pokergewinne an wohltätige Organisationen zu spenden. Diese Tatsache hat mit die Motivation zurückgegeben, die ich in all den Jahren, in denen ich Poker gespielt habe, verloren hatte. Ich habe meine Leidenschaft für dieses großartige Spiel wieder aufgefrischt. Ich habe gemerkt, dass der größte positive Effekt, den ich auf die Welt haben kann der ist, dass ich einfach weiter Poker spiele und einen Teil der Gewinne spende.“

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.