Alles über Online Pokern
Poker EM 2013: Lasell King triumphiert über Martin Finger
02.11.2013

Poker EM 2013: Lasell King triumphiert über Martin Finger

Poker EM 2013: Lasell King triumphiert über Martin Finger

Beim €3.000 Casinos Austria Poker Tour (CAPT) Baden Event der Poker EM 2013 in Österreich setzte sich am Ende ein deutscher Spieler durch. Hierbei hatte allerdings der bekannteste Spieler am Finaltisch, Martin Finger, im Heads-Up das Nachsehen. Denn Lasell King konnte das EM-Turnier gewinnen und sich €92.035 sichern. Dabei war Martin Finger als deutlicher Chipleader in das finale Duell des Events gegangen. Nachdem die Führung mehrmals wechselte, musste sich der in Österreich lebende Deutsche Martin Finger dann doch geschlagen geben. In der entscheidenden Hand behielt Lasell King mit Ac Qc gegen Ad Tc bei einem Board aus Qs As 3s Qd 7d die Oberhand. Während sich King somit das €3.000 Event sicherte, blieben Finger als Trostpflaster immerhin €55.220.

Die beiden Pokerspieler haben sich damit genauso wie der Drittplatzierte Ilker Akpinar (€36.815) aus der Türkei einen Platz beim Championship Turnier gesichert, bei dem heute der neue Europameister im Poker ermittelt wird. Ein weiterer bekannter deutscher Pokerspieler musste sich hingegen beim €3.000 CAPT Baden Event mit Rang neun begnügen. Hierfür kassierte Marco Liesy immerhin noch €8.440. Auf Rang fünf landete der Österreicher Josip Simunic, der dafür €20.400 kassierte. Er scheiterte mit Ac Jc an Kx Kx von Martin Finger.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.