Alles über Online Pokern
Poker Hall of Fame: 2014er Nominierungsrunde läuft
25.07.2014

Poker Hall of Fame: 2014er Nominierungsrunde läuft

Poker Hall of Fame: 2014er Nominierungsrunde läuft

Wie in jedem Jahr startet kurz nach Ende der World Series of Poker (WSOP) im Sommer die Nominierungsphase für die Poker Hall of Fame. Auch in diesem Jahr wird es wieder mindestens ein Pokerspieler, vermutlich aber zwei Personen in die Ruhmeshalle des Pokers schaffen. Bis zum 15. August 2014 können nun die Vorschläge auf der Hall of Fame Seite der WSOP übermittelt werden, inklusive einer kurzen Begründung.

Die zehn Genannten mit den meisten Stimmen werden anschließend vom Poker Hall of Fame Governing Council überprüft, ob sie die Kriterien erfüllen. Sämtliche bisherige Hall of Fame Mitglieder – 21 von 46 leben derzeit noch – sowie ausgewählte Poker-Journalisten werden dann ein oder zwei neue Mitglieder auswählen für die Hall of Fame. Die offizielle Aufnahme erfolgt dann wie in jedem Jahr während des Finaltisches des WSOP Main Events im November dieses Jahres.

Für viele Beobachter favorisiert in diesem Jahr ist Daniel Negreanu. Denn der Kanadier feiert am kommenden Samstag seinen 40. Geburtstag. Eines der Aufnahmekriterien besagt, dass ein Hall of Fame Mitglied mindestens 40 Jahre alt sein muss. Zudem muss er auch an den High Stakes gespielt haben und ein Pokerakteur sein, der sich in der Vergangenheit bewährt hat. Zu den weiteren Aufnahmekriterien gehören, dass er oder sie gegen Topspieler schon gespielt hat. Sollte es sich um das Hall of Fame Mitglied um eine Person handeln, die nicht selbst Poker spielt, so muss dieser Mensch zum Erfolg und Wachstum des Pokerns beigetragen haben durch positive anhaltende Effekte.

Im Jahr 2013 wurden als bislang letzte Hall of Fame Mitglieder Tom McEvoy und Scotty Nguyen aufgenommen, im Jahr zuvor waren dies Eric Drache und Brian Roberts.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.