Alles über Online Pokern
Poker Hall of Fame: Todd Brunson und Carlos Mortensen werden aufgenommen
17.10.2016

Poker Hall of Fame: Todd Brunson und Carlos Mortensen werden aufgenommen

Poker Hall of Fame: Todd Brunson und Carlos Mortensen werden aufgenommen

Auch in diesem Jahr werden es wieder zwei äußerst bekannte Pokerprofis in die Hall of Fame schaffen. Denn nun wurde bekannt gegeben, dass Todd Brunson und Carlos Mortensen in die Ruhmeshalle des Pokers aufgenommen werden Wie üblich folgt die Aufnahme rund um die Austragung des Final Tables des WSOP Main Events, die dieses Jahr bereits Ende Oktober aufgrund der US-Präsidentenwahl ansteht.

Während Carlos Mortensen bereits mehrfach auf der Liste der zehn Nominierten stand und endlich den Sprung in die Poker Hall of Fame geschafft hat, konnte Todd Brunson gleich bei seiner ersten Nominierung den Einzug in die Ruhmeshalle schaffen. Dagegen gingen Humberto Brenes, Chris Björin, Max Pescatori, Chris Moneymaker, Eli Elezra, Matt Savage, Bruno Fitoussi und auch Dave Ulliott leer aus. Denn die noch lebenden Mitglieder der Hall of Fame und die 20 ausgewählten Poker-Journalisten entschieden sich für Todd Brunson und Carlos Mortensen.

Dass es der in den Vereinigten Staaten lebende und in Südamerika geborene Spanier Mortensen endlich in die Poker Hall of Fame geschafft hat, ist nur wenig überraschend. Denn der Südeuropäer konnte 2001 das WSOP Main Event gewinnen, sicherte sich ein weiteres Bracelet in Las Vegas und triumphierte zudem drei Mal bei WPT Turnieren. Seine Gesamtgewinne bei Live Poker Turnieren liegen bei rund 12 Millionen US-Dollar.

Todd Brunson wiederum konnte gleich bei seiner ersten Nominierung den Sprung in die Ruhmeshalle schaffen und folgt damit seinem Vater, der Poker-Legende Doyle Brunson, nach. Der 47-jährige Brunson junior konnte unter anderem bislang ein Bracelet bei der WSOP gewinnen. Allerdings gibt es in den Foren im Internet nicht nur Jubelstürme ob der Aufnahme von Todd Brunson in die Hall of Fame.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.