Alles über Online Pokern
PokerStars führt Heads-Up Zoom Tische ein
28.11.2013

PokerStars führt Heads-Up Zoom Tische ein

PokerStars führt Heads-Up Zoom Tische ein

Wie vorab bereits angekündigt, hat PokerStars nun den ersten Schritt im Kampf gegen das sogenannte Bumhunting angepackt. Inzwischen sind nämlich die Heads-Up Zoom Tische an den Start gegangen. An diesen actionreichen Tables kann Zoom im No-Limit, Fixed Limit und Pot Limit Omaha gespielt werden. Aktuell stehen die Heads-Up Zoom Tische in sämtlichen Limits zwischen $0,25/$0,50 bis $25/$50 zur Verfügung, wie ein Blick in den PokerStars Client aufzeigt. Neben dem Unterbinden des Bumhuntings gibt es noch einen weiteren Aspekt. So gibt es nämlich mit den Heads-Up Zoom Tischen bei PokerStars eine noch größere Spielauswahl.

Das Bumhunting wird dadurch unterbunden, dass die entsprechenden Spieler, die es darauf anlegen, nicht mehr die Tische blockieren können, um auf schwache Spieler zu warten. Stattdessen werden alle Spieler in einem Pool zusammengefasst. Nach jeder Hand hat ein Spieler dann einen neuen Gegner vor sich. Damit geht der weltweit führende Online Pokerraum den ersten Schritt, um das Bumhunting zu unterbinden. Im kommenden Jahr sollen weitere Schritte diesbezüglich folgen, wobei der Anbieter bislang noch keine konkreten Details hierzu bekanntgegeben hat. Allerdings ist damit zu rechnen, dass es 2014 ein vollständig neues Heads-Up-System gibt, bei dem Spieler dazu gezwungen werden, eine bestimmte Anzahl von Händen zu spielen.

 

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.