Alles über Online Pokern
PokerStars Super Tuesday: Marvin Rettenmaier wird Dritter
25.05.2016

PokerStars Super Tuesday: Marvin Rettenmaier wird Dritter

PokerStars Super Tuesday: Marvin Rettenmaier wird Dritter

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde es um Marvin Rettenmaier etwas ruhiger. Die ehemalige Nummer 1 des Global Poker Index tauchte zwar ab und an bei dem einen oder anderen Turnier auf, doch die großen Erfolge wie in den Jahren zuvor blieben zuletzt aus. Doch schon beim Grand Final der EPT in Monaco Anfang des Monats überzeugte der Schwabe bei einigen Side Events, nun sicherte er sich immerhin Rang drei beim PokerStars Super Tuesday.

Beim PokerStars Super Tuesday in dieser Woche nahmen insgesamt 379 Pokerspieler teil, sodass es um insgesamt $379k bei dem $1.050 No Limit Texas Hold’Em Turnier ging. Die besten 54 Spieler durften sich dabei über ein Preisgeld freuen. An den Finaltisch schafften es dabei unter anderem Mark Radoja (5./$21.224), Jason Wheeler (8./$8.527,50) und auch Alex Debus (9./$6.291,40).

Doch zwei deutsche Spieler machten es noch besser. So nämlich landete eben Marvin Rettenmaier auf dem dritten Rang und kassierte dafür $39.795 beim PokerStars Super Tuesday. In seiner finalen Hand ging der Deutsche mit 6h 6d Pre-Flop All-In, während Cesar Garcia mit Td Th callte. Das Board aus 5h 4s 9d Js Ah brachte keine Änderung mehr, sodass Rettenmaier Dritter wurde.

Der in Großbritannien lebende Spanier wiederum stand damit im Heads-Up gegen t4t0PAGAU aus Deutschland, der sogar mit 5,7 Millionen zu 3,7 Millionen Chips in Front lag. Doch am Ende setzte sich Garcia durch. Der Spanier konnte in der finalen Hand mit 2s 2h gegen Ad Ts des Deutschen die Oberhand behalten, da am Board 5h Ac 3d 4d 4s gedealt wurden. Damit sicherte sich Cesar Garcia $72.730,10, während der Deutsche t4t0PAGAU als Zweiter $54.007,50 erhielt.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.