Alles über Online Pokern
PokerStars testet das Format Double Bubble beim PCA 2015
29.08.2014

PokerStars testet das Format Double Bubble beim PCA 2015

PokerStars testet das Format Double Bubble beim PCA 2015

Beim kommenden PokerStars Caribbean Adventure (PCA) im Januar 2015 auf den Bahamas wird der weltweit größte Online Poker Anbieter etwas Neues testen. Wie nämlich Lee Jones nun informierte, soll beim PCA 2015 ein neues Turnierkonzept ausprobiert werden. Dabei handelt es sich um das Format Double Bubble.

Wie die Macher nun informierten, soll dieses neue Format bei zwei Turnieren beim PCA 2015 getestet werden. Wie Jones weiterhin erklärte, werden bei diesen Double Bubble Turnieren demnach 50 Prozent des Teilnehmerfeldes den Sprung in die bezahlten Preisgeldränge schaffen. Wenn sich also beispielsweise 200 Pokerspieler für ein Turnier anmelden mit einem Buy-In von $1.000, dann werden mindestens 100 Teilnehmer ein Preisgeld von mindestens $1.000 gewinnen. Wenn bei einem solchen Double Bubble Turnier Rang 100 erreicht ist, sollen den Spielern dann $1.000 in Chips oder in bar gutgeschrieben werden.

Wenn diese Prozedur dann mit allen Spielern beendet worden ist, wird das Event ganz normal fortgesetzt bis zur zweiten Bubble. Hier dann geht es um mehr Geld, wenn sozusagen die bisherigen „normalen“ Preisgeldränge erreicht werden. Der Gedanke hinter der Double Bubble ist klar. So soll ein größerer Teil des Teilnehmerfeldes ausgezahlt werden anstelle den bereits großen Sieger-Preisgeldern noch mehr Cash hinzuzufügen. Beim PCA 2015 auf den Bahamas wird sich zeigen, wie die ersten Erfahrungen mit der Double Bubble sind.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.