Alles über Online Pokern
PokerStars trennt sich von den nächsten Pros
15.08.2014

PokerStars trennt sich von den nächsten Pros

PokerStars trennt sich von den nächsten Pros

Der August 2014 könnte offenbar in Sachen gesponserter Pokerprofis eine Wende bringen. Oder aber der neue PokerStars Eigentümer Amaya Gaming setzt sofort komplett den Rotstift an. Denn nachdem vor wenigen Tagen schon bekannt geworden ist, dass Humberto Brenes kein PokerStars Pro mehr ist, gibt es nun die nächsten beiden Pokerspieler, die nicht mehr beim weltweit größten Online Pokerraum unter Vertrag stehen. Zusammen mit den fünf gefeuerten Ultimate Poker Profis stehen damit bereits acht Pokerspieler ohne Sponsor da, die Ende Juni noch gesponsert waren.

Bei den beiden nun ebenfalls bekanntgewordenen Namen handelt es sich um Jose „Nacho“ Barbero und Angel Guillen – beide ebenfalls aus Südamerika. Der Kontrakt zwischen PokerStars und Barbero, dem EPT London High Roller Sieger und zweimaligen LAPT-Gewinner lief demnach am 31. Juli 2014 aus und wurde nicht verlängert. Weitere Details hierzu wurden genauso wenig bekannt wie bei Angel Guillen. Dieser gehört demnach bereits seit Ende Juni 2014 nicht mehr zum Team PokerStars Pro.

Bei PokerStars war man schnell darum bemüht, die Trennungen zu kommentieren. So sagte der zuständige Regional Manager Juan Carreño, dass es zu den Trennungen aufgrund von Budgetkürzungen in Lateinamerika gekommen sei. Diese sollen demnach nichts damit zu tun haben, dass PokerStars von Amaya Gaming übernommen wurde. Grundsätzlich soll es keine zwei gesponserte Spieler mehr pro Land geben, wobei nicht bekannt wurde, ob dies beispielsweise auch für die USA oder Deutschland gilt.

Im Team PokerStars Lateinamerika gibt es nun jedenfalls nur noch drei gesponserte Pokerspieler mit Leo Fernandez aus Argentinien, André Akkari aus Brasilien und Christian de León aus Mexiko.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.