Alles über Online Pokern
PokerStars übernimmt Full Tilt Poker: Die Reaktionen
02.08.2012

PokerStars übernimmt Full Tilt Poker: Die Reaktionen

PokerStars übernimmt Full Tilt Poker: Die Reaktionen

Nachdem der Deal zwischen PokerStars und dem US-Justizministerium um die Übernahme von Full Tilt Poker erfolgreich abgeschlossen worden ist, ließen die Reaktionen aus aller Welt natürlich nicht lange auf sich warten. Erwartungsgemäß überwiegt vor allem die Erleichterung der Spieler das Geschehen, rücken doch die Auszahlungen der Guthaben nun tatsächlich immer näher. Die Poker Players Alliance (PPA) beispielsweise drückte in einem ersten Statement die Hoffnung aus, dass der Prozess der Rückzahlung ohne Komplikationen schnell über die Bühne gehen wird.

Auch einige bekannte professionelle Pokerspieler äußerten sich in kurzen Aussagen. So sprach Bertrand „ElkY“ Grospellier von einem großartigen Tag. Seine Team PokerStars Pro Kollegen David Williams, Daniel Negreanu und Vanessa Selbst hingegen sprachen davon, stolz zu sein, für PokerStars zu spielen. Auch Blair Hinkle äußerte sich natürlich voller Freude, hat er doch mehr als eine Million US-Dollar auf seinem Full-Tilt-Account liegen. Er erklärte, das Thema so gut es geht aus seinem täglichen Leben verdrängt zu haben, da die Situation anders nicht ertragbar gewesen wäre. Jetzt würde es sich anfühlen, als habe er ein großes Poker-Turnier gewonnen. Übrigens äußerten sich auch Chris Ferguson über seinen Anwalt sowie Ray Bitar. Ferguson ließ wissen, dass der Abschluss des Deals für ihn die beste News des Jahres sei, während Ray Bitar erklärte: „es war eine harte Arbeit für uns in den letzten 15 Monaten, die jetzt zum erfreulichen Abschluss kommt. Ich hätte mir gewünscht, dass das alles nicht so lange dauern wird.“

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.