Alles über Online Pokern
Qui Nguyen gewinnt das WSOP 2016 Main Event
02.11.2016

Qui Nguyen gewinnt das WSOP 2016 Main Event

Qui Nguyen gewinnt das WSOP 2016 Main Event

Am Ende kam es wie erwartet. Der US-Amerikaner Qui Nguyen konnte nämlich das $10.000 Main Event der World Series of Poker (WSOP) 2016 gewinnen. Für Qui Nguyen bedeutet der Erfolg im Main Event 2016 der World Series of Poker im Rio in Las Vegas der größte Erfolg in seiner Pokerkarriere.

Bislang cashte der US-Amerikaner ein einziges Mal bei der WSOP, nämlich mit einem 54. Platz in einem $1.500 Event im Jahr 2009. Nun aber setzte sich Qui Nguyen gegen 6.736 Kontrahenten durch und sicherte sich das wichtigste Bracelet. Zudem darf er sich über eine Siegprämie von $8.005.310 freuen.

Als letzter Spieler vor dem Heads-Up scheiterte Cliff Josephy. Der US-Amerikaner ging mit Qd 3d pre-flop All-In, während Gordon Vayo mit Kh 6d callte. Am Board wurden Kc 8c 3h 4c 2c gedealt, sodass das Aus für Cliff Josephy besiegelt war, der immerhin $3.453.035 kassierte. Dadurch ging Vayo wiederum als Chipleader mit einer Führung von 200.300.000 zu 136.300.000 ins Rennen.

Nach einem epischen Duell über gut achteinhalb Stunden jedoch musste sich Vayo am Ende mit Rang zwei und $4.661.228 zufrieden geben, während Qui Nguyen den Sieg davontrug. In der finalen Hand schob Vayo seine noch verbliebenen 53 Millionen Chips mit Js Ts pre-flop in die Mitte, während Nhuyen mit Kc Tc callte. Am Board wurden Kd 9c 7d 2s 3h gedealt, sodass der Sieg für den US-Amerikaner Qui Nguyen feststand, der neuer WSOP Main Event Champion ist.

 

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.