Alles über Online Pokern
Russland geht weiter gegen das Online Glücksspiel vor
23.04.2014

Russland geht weiter gegen das Online Glücksspiel vor

Russland geht weiter gegen das Online Glücksspiel vor

Russland macht in Sachen Kampf gegen das Online Glücksspiel weiter Ernst. Die Behörden haben nun nämlich zahlreiche weitere Online Poker Anbieter, Online Casinos und Sportwettenanbieter geblockt. Nachdem schon zum Ende des vergangenen Monats 50 Online Gambling Domains gesperrt wurden, folgte nun ein Update der schwarzen Liste durch die russischen Behörden. Mehr als 200 weitere Seiten wurden geblockt.  

Die Seiten der Online Glücksspielanbieter wurden nun der bekannten „Roskomnadzor“ Liste hinzugefügt. Diese wurde 2012 erstmals gesichtet und enthält jegliche Webseiten, die von den russischen Behörden als kriminell eingestuft werden. Dazu gehören neben Webseiten mit pornografischen Inhalten, illegalen politischen Videos oder anderen kriminellen Aktivitäten auch die Online Glücksspielanbieter. Fast 4.000 Webseiten sind hier enthalten.

Letzten Monat tauchten hier rund 50 Online Glücksspiel Domains auf, wie zum Beispiel PokerStars.com oder TitanPoker.com. Nun folgte ein weiteres Update mit den vielen Online Glücksspielseiten. So finden sich auf „Roskomnadzor“ nun unter anderem auch alle PokerStars Seiten wie beispielsweise auch PokerStars.eu, oder alle Seiten von 888poker und den weiteren 888 Angeboten wie das 888 Online Casino. Zudem sind auch alle iPoker Seiten wie bet365 Poker oder William Hill Poker in Russland geblockt worden. Nahezu alle bekannten Poker und Casinoseiten stehen nun auf der schwarzen Liste in Russland.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.