Alles über Online Pokern
SCOOP 2016: Österreichischer Spieler erfolgreich
10.05.2016

SCOOP 2016: Österreichischer Spieler erfolgreich

SCOOP 2016: Österreichischer Spieler erfolgreich

Nachdem es zum Auftakt der PokerStars Spring Championship of Online Poker (SCOOP) 2016 einen deutschen Erfolg gab, zog nun ein österreichischer Spieler nach. Denn glissario siegte bei Event 4-L der SCOOP 2016. Darüber hinaus konnten einige weitere deutschsprachige Spieler ordentliche Platzierungen erreichen.

Bei Event 04-L der SCOOP 2016 handelte es sich um ein $27 No Limit Hold’Em Turnier. Bei diesem Event beteiligten sich 13.286 Spieler, sodass es um insgesamt $326.171,30 ging. Die besten 1.710 Spieler erhielten dabei ein Preisgeld. An den Finaltisch der besten neun Spieler schaffte es unter anderem der deutsche Spieler roosi88, der für Rang fünf $13.046,85 erhielt.

Bis ins Heads-Up gelang dann sogar glissario. Der Österreicher einigte sich dann mit dem Norweger Elefant_X auf einen Deal, sodass die beiden Finalisten ein ordentliches Preisgeld bei Event 4-L der SCOOP 2016 sicherhatten. In der finalen Hand schließlich wanderten die Chips nach dem Flop aus Th 9d 4h in die Mitte, wobei der Norweger mit Jh 9s gegen Ac Ts zurücklag. Anschließend wurden Qd As gedealt, sodass der Erfolg des Österreichers feststand. Der Spieler glissario kassierte $40.940,67 für den Sieg, Elefant_X als Zweiter aufgrund des Deals immerhin $33.474,08.

Ein weiterer Österreicher verpasste zudem knapp den Triumph bei der SCOOP 2016. Denn Magardan wurde bei Event 04-M Zweiter. Dabei handelte es sich um die Special SCOOP Edition der Sunday Million. Bei einem Buy-In von $215 kassierte Magardan als Zweiter $155.135. Den Sieg über 6.744 Kontrahenten sicherte sich der Brasilianer Nelepo10 ($209.095). Auf Rang sieben landete zudem der Deutsche Gmd68 ($16.862,50).

Ebenfalls sehr erfolgreich war der Deutsche rounder3989. Dieser wurde Dritter bei Event 01-H der SCOOP 2016, einem $1.050 No Limit Hold’Em Turnier. Hier ging es um insgesamt $1.310.000, nachdem sich 1.025 Spieler beteiligten und es zudem 285 Re-Entries gab. Als Dritter kassierte rounder3989 ein Preisgeld von $124.450. Den Sieg und $226.106 sicherte sich der Schwede C. Darwin2.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.