Alles über Online Pokern
Sechs deutschsprachige Spieler beim PCA 2015 Main Event noch dabei
12.01.2015

Sechs deutschsprachige Spieler beim PCA 2015 Main Event noch dabei

Sechs deutschsprachige Spieler beim PCA 2015 Main Event noch dabei

Beim $10.300 Main Event des PokerStars Caribbean Adventure (PCA) 2015 sind nach Tag 3 noch sechs deutschsprachige Spieler mit von der Partie. Insgesamt dürfen sich 57 der gestarteten 816 Spieler noch auf den Sieg hoffen. Die verbliebenen Spieler auf den Bahamas haben mindestens $24.140 sicher. Auf den Sieger warten auf Paradise Island $1.491.850.

Auf den ganz großen Wurf haben aktuell zwei Argentinier und drei US-Amerikaner die besten Chancen. Angeführt wird das Feld des PCA 2015 Main Events nach Tag 3 von Juan Etcheverry. Der Südamerikaner führt mit 1.704.000 Chips deutlich vor den beiden US-Amerikanern Chance Kornuth und Kevin Schulz, die beide 1.165.000 Chips vorweisen können. Dahinter folgen mit Juan Martin Pastor (930.000) und Jim Collopy (889.000) ein weiterer Argentinier und noch ein US-Spieler.

Die sechs deutschsprachigen Spieler hingegen sind nicht ganz im Vorderfeld zu finden. Der Deutsche Niklas Hambitzer bringt es noch auf 367.000 Chips, zudem sind Stefan Jedlicka (355.000), Thomas Mühlöcker (317.000), Ole Schemion (147.000), Uwe Ritter (101.000) und Mario Puccini (83.000) noch mit an Bord. Darüber hinaus haben es weitere acht deutschsprachige Akteure in die bezahlten 119 Ränge auf Paradise Island geschafft.

Ebenfalls noch mit von der Partie sind einige bekannte internationale Pokerspieler wie der Franzose Benjamin Pollak (552.000), Jason Mercier (447.000), Jonathan Duhamel (266.000) oder Olivier Busquet (201.000). Herausragend ist auch die Leistung des früheren Weltfußballers Ronaldo. Der Brasilianer ist nämlich nicht nur nach Tag 3 auf den Bahamas noch mit dabei, sondern liegt mit einem Stack von 512.000 auf dem starken 18. Rang. 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.