Alles über Online Pokern
Sieger der EPT Deauville 2013 geht mit 770.000 Euro nach Hause
05.02.2013

Sieger der EPT Deauville 2013 geht mit 770.000 Euro nach Hause

Sieger der EPT Deauville 2013 geht mit 770.000 Euro nach Hause

An Tag 1B der PokerStars European Poker Tour (EPT) Deauville 2013 haben weitere 475 Spieler das Buy-In von €5.300 hingeblättert. Damit sind beim Main Event der EPT Deauville 2013 insgesamt 782 Pokerspieler mit von der Partie. Auch an der französischen Atlantikküste ist somit ein Rückgang der Spielerzahlen zu bemerken, waren es vor einem Jahr noch knapp 900 Teilnehmer bei der EPT Deauville. Nach den beiden Starttagen sind noch 430 Spieler mit von der Partie. Deren vorderstes Ziel ist es sicherlich, einen der 120 bezahlten Ränge zu erreichen, um mindestens 8.000 Euro zu kassieren. Auf den Sieger wartet ein Preisgeld von 770.000 Euro.

Aus deutscher Sicht ist auch nach Tag 1B Jesper Feddersen der beste Teilnehmer. Mit einem Stack von 188.900 nimmt er nun aber Rang drei ein. Denn der Schwede David Ostrom (212.600) und Casey Kastle aus Slowenien (204.500) konnten mehr Chips erspielen. Bester deutscher Pokerspieler an Tag 1B der EPT Deauville 2013 war Enrico Rudelitz. Mit 128.500 Chips nimmt er nach den beiden Starttagen Rang 15 ein. Auch einige andere Spieler wie Fabio Sperling (118.100) oder EPT Dortmund 2009 Gewinnerin Sandra Naujoks (89.800) legten einen ordentlichen Tag 1B hin. Dagegen mussten unter anderem schon Dominik Nitsche, Giuseppe Pantaleo, Mohsen Tayfeh und Marko Neumann die Segel streichen – genauso wie übrigens auch Roberto Romanello, Dario Minieri oder Michael Tureniec. 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.