Alles über Online Pokern
Spanier Adrian Mateos gewinnt das Main Event des EPT Grand Final Monte Carlo 2015
09.05.2015

Spanier Adrian Mateos gewinnt das Main Event des EPT Grand Final Monte Carlo 2015

Spanier Adrian Mateos gewinnt das Main Event des EPT Grand Final Monte Carlo 2015

Die letzten Entscheidungen in der Season 11 der PokerStars European Poker Tour (EPT) sind gefallen. Der Spanier Adrian Mateos konnte sich dabei das €10.600 Main Event sichern beim EPT Grand Final 2015 in Monte Carlo. Für seinen Sieg im Fürstentum Monaco sicherte sich der Pokerprofi €1.082.000.

Unter den verbliebenen sechs Spielern befand sich bekanntlich mit Ole Schemion auch der beste deutsche Pokerspieler dieser Tage. Allerdings musste sich die Nummer drei des Global Poker Index‘ als erster Spieler am finalen Tag des Main Events des EPT Grand Finals 2015 geschlagen geben. Mit As 3c setzte er seinen verbliebenen Stack und zog gegen Ad Kc von Adrian Mateos den Kürzeren. Für den sechsten Rang gab es immerhin €233.500.

Den fünften Rang sicherte sich der in Polen lebende Jose Carlos Garcia, der mit As 9s gegen Kh Ks von Muhyedine Fares den Kürzeren zog. Für Platz fünf gab es €297.250. Auf Rang vier war Endstation für Johnny Lodden. Der norwegische PokerStars Pro scheiterte mit Ac Qd an Ad 9s von Fares, da am Flop unter anderem die 9c gedealt wurde. Als Vierter erhielt Johnny Lodden €379.000.

Nachdem auch Hady El Asmar aus dem Libanon gescheitert war (3./€486.000), stand das Heads-Up zwischen Adrian Mateos und dem Senegalesen Muhyedine Fares an. Dabei startete der Spanier mit einem Rückstand von 5,69 Millionen zu 11,22 Millionen Chips. Doch drei Stunden später setzte sich Adrian Mateos doch durch. Nachdem er sich inzwischen die Führung erspielt hatte, ging er mit Ah 8s All-In, während Muhyedine Fares mit As 6s callte. Mit der 8h am Flop fiel die endgültige Entscheidung, sodass sich Mateos über den Sieg freuen durfte. Für den Spieler aus dem Libanon blieben immerhin Rang zwei und €679.000.

Zudem wurde auch das €25.000 High Roller Event entschieden beim EPT Grand Final 2015 in Monte Carlo. Hier setzte sich der Brite Charles Carrel im Heads-Up gegen Imad Derwiche aus Frankreich durch. Für den Sieger gab es dabei €1.114.000, während der Unterlegene €750.000 kassierte. Bester Deutscher wurde Max Altergott, der als Fünfter €339.100 erhielt. Dominik Nitsche auf Platz elf durfte sich über €96.300 freuen.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.