Alles über Online Pokern
Team PokerStars Pros fegen Full Tilt Pros bei Heads-Up-Duell vom Tisch
11.03.2013

Team PokerStars Pros fegen Full Tilt Pros bei Heads-Up-Duell vom Tisch

Team PokerStars Pros fegen Full Tilt Pros bei Heads-Up-Duell vom Tisch

In London ist es nun im Rahmen des PokerStars EPT Poker Festivals zum angekündigten Duell zwischen drei Team PokerStars Pros und den drei Full Tilt Pros gekommen. Wer auf ein ausgeglichenes Match gehofft hatte, der wurde enttäuscht. Denn die drei PokerStars Pros Daniel Negreanu, Isaac Haxton und Bertrand „ElkY“ Grospellier haben die drei drei Full Tilt Kollegen Gus Hansen, Tom „durrr“ Dwan und Viktor „Isildur1“ Blom regelrecht auseinander genommen. Am Ende konnten die PokerStars Pros alle drei Partien für sich entscheiden.

Gespielt wurde das Match auf Full Tilt Poker, wobei es zu drei Duellen im No Limit Texas Hold’Em kam. Hierbei setzten sich die beiden Gegner jeweils auf drei Tischen auseinander. Am Ende sollten die Full Tilt Pros gerade einmal einen von insgesamt neun Tischen für sich entscheiden. Vorab wurde vereinbart, dass es für jeden Sieg eines Heads-up-Duells $50k vom Verlierer gibt. Zudem erhielt das siegreiche Team um Daniel Negreanu noch $10k an Tunier-Buy-Ins vom unterlegenen Pokerraum.

Im ersten Match bekam es Bertrand „ElkY“ Grospellier mit dem ungekrönten König der Swings, Viktor „Isildur1“ Blom, zu tun. Obwohl Viktor Blom eigentlich als einer der besten und routiniertesten Heads-Up-Player gilt, war er gegen den Franzosen chancenlos. Bereits nach gut einer halben Stunde musste der schwedische Pokerprofi „ElkY“ zu dessen 3:0 Sieg gratulieren. An Tisch 1 gewann der Franzose die entscheidende Hand mit Qs 9s gegen Qd 4d bei einem Board aus Jc Kd Td Kc 4s . An Tisch 2 verlor Isildur1 in der entscheidenden Hand mit Kc Tc gegen Ac Kd bei einem Board aus 5c 5d Ks 6s Js . An Tisch 3 setzte sich der Franzose schlussendlich mit As 7c gegen 3c 6s durch, während am Board 6c 8c 2c 5h Kc gedealt wurden.

Etwas enger ging es im zweiten Match zwischen Isaac Haxton und Tom „durrr“ Dwan zu. Am Ende setzte sich hier der Team PokerStars Pro Haxton mit 2:1 durch und sorgte somit auch schon für eine Entscheidung in der Auseinandersetzung. Zwar schaffte Dwan hier zwischenzeitlich das 1:1 in seinem Duell, wobei er in der entscheidenden Hand mit Js 7d gegen Kh 9h bei einem Board aus Qh 4d 7s 8d 5s die Oberhand behielt. Doch an Tisch 3 setzte sich Haxton wieder durch, so dass es bereits 2:0 für das Team PokerStars stand. Damit war das vermeintliche Hauptduell bereits bedeutungslos. In Duell drei standen sich Gus Hansen für Full Tilt und Daniel Negreanu für PokerStars gegenüber, die das Duell angezettelt hatten. Auch hier gab es für den Full Tilt Pro nichts zu holen und Negreanu setzte sich mit 3:0 durch.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.