Alles über Online Pokern
Timo Pfützenreuter führt bei der EPT Wien 2014
28.03.2014

Timo Pfützenreuter führt bei der EPT Wien 2014

Timo Pfützenreuter führt bei der EPT Wien 2014

Nach Tag 4 des €5.300 Main Events bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) Wien 2014 gibt es wieder eine deutsche Führung. Das noch 17-köpfige Feld in der Wiener Hofburg wird von Timo Pfützenreuter angeführt. Insgesamt sind noch zwei Deutsche und drei Österreicher mit von der Partie. Die verbliebenen 17 von 910 Spieler haben mindestens €36.150 sicher, hoffen aber natürlich noch auf den ganz großen Wurf und €816.000.

Timo Pfützenreuter aus Deutschland führt das Feld mit 3.837.000 Chips vor dem Spanier Pablo Grodillo (3.582.000) an. Auf Rang drei folgt mit Anthony Ghamrawi (2.790.000) der beste Österreicher. Zudem sind noch der Deutsche Marko Neumann (1.096.000) sowie die Österreicher Patrick Fasching (560.000) und Sebastian Panny (498.000) mit von der Partie. Der international bekannteste Spieler ist Johnny Lodden. Der norwegische Team PokerStars Pro liegt bei 1.130.000 Chips.

Dagegen kam für zahlreiche andere Pokerspieler das Aus an Tag 4 der EPT Wien 2014. Marcel Luske scheiterte genauso wie Fabio Sperling, Stephen Chidwick oder Jude Ainsworth. Julian Herold wurde am Ende 24., nachdem er mit Ah 2h an den Kings von Simeon Naydenov scheiterte. Als letzter Spieler vor dem Ende des Tages scheiterte zudem Wilfried Härig. Mit Ac Ks lag er zwar gegen As Qs von Timo Pfützenreuter in Front, doch das Board aus 8s 3d 4c 6s 2s brachte seinem deutschen Konkurrenten den Flush. Somit landete Härig auf Rang 18 des Main Events der EPT Wien 2014 und kassierte dafür €31.750.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.