Alles über Online Pokern
TV Total Pokerstars.de Nacht: Borussia Mönchengladbach verhindert Teilnahme von Max Kruse
21.11.2014

TV Total Pokerstars.de Nacht: Borussia Mönchengladbach verhindert Teilnahme von Max Kruse

TV Total Pokerstars.de Nacht: Borussia Mönchengladbach verhindert Teilnahme von Max Kruse

Am gestrigen Donnerstag, den 20.11.2014 stand die Aufzeichnung der kommenden Ausgabe der TV Total PokerStars.de Nacht an, die am Dienstag (25.11.2014) ausgestrahlt wird. Dabei sollte eigentlich auch Max Kruse mit am Tisch sitzen, wie zunächst bekannt geworden war. Allerdings wurde Fußball-Nationalspieler Kruse der Auftritt am Pokertisch von seinem Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach untersagt.

Dazu erklärte nun der Manager der Fohlen, Max Eberl in der Bild-Zeitung: “Wir wissen, dass Max gerne pokert. Aber wir möchten nicht, dass er solche Termine während der Saison, wenn viele Partien in kurzem Abstand anstehen, wahrnimmt.” Kruse war erst am Mittwoch vom Länderspieltrip aus Spanien zurückgekehrt, während am Samstag das nächste Punktspiel des fünfmaligen Deutschen Meisters ansteht. Dabei trifft Borussia Mönchengladbach auf Eintracht Frankfurt.

Dabei hätten sich Pokerfans natürlich vor allem auf den Auftritt von Max Kruse gefreut. Dass dieser nämlich Pokern kann, wurde im Sommer deutlich. Eigentlich war davon auszugehen, dass der Stürmer mit der Nationalmannschaft zur WM nach Brasilien reist. Doch überraschend wurde er von Joachim Löw nicht nominiert. Während seine Nationalmannschaftskollegen in Brasilien den Titel holten, baute Kruse seinen Frust in Las Vegas ab. Denn er spielte bei der World Series of Poker im Rio.

Dies bekanntermaßen recht erfolgreich. Denn bei einem $1.500 Event der WSOP erreichte Kruse nicht nur den Finaltisch, sondern wurde sogar starker Dritter und kassierte dafür über $36k. Anstelle von Kruse pokerten nun mit Stefan Raab, Elton und einem Online-Qualifikanten Ronald Schill, Janin Reinhardt und Elyas M’Barek. Wie sich diese Runde am Pokertisch geschlagen hat, gibt es am Dienstag, den 25.11.2014 um 22:15 Uhr auf ProSieben zu sehen.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.