Alles über Online Pokern
Ultimate Gaming zieht sich aus New Jersey zurück
20.09.2014

Ultimate Gaming zieht sich aus New Jersey zurück

Ultimate Gaming zieht sich aus New Jersey zurück

Im vergangenen Jahr war Ultimate Gaming der erste Online Poker Raum in den USA, der legal nach der Regulierung an den Start gegangen war. Nun gab das Unternehmen bekannt, sich auch dem Online Glücksspielmarkt in New Jersey zurückzuziehen. Denn das Unternehmen beendete die Online Zusammenarbeit mit Trump Taj Mahal Associates LLC in Atlantic City – zehn Tage nach der offiziellen Insolvenz des Casinos.

Wie das Unternehmen erklärte, war man zu diesem Schritt gezwungen aufgrund von mehreren Vertragsbrüchen der Trump Taj Mahal Associates. Zugleich kündigte Ultimate Gaming aber an, dass der Rückzug nur New Jersey betreffe. In Nevada wird das Unternehmen weiterhin mit seinem Online Poker Angebot am Start sein.

Tom Breitling, der Vorsitzende von Ultimate Gaming, sagte dazu, dass man dem Staat New Jersey und der New Jersey Division of Gaming Enforcement dankbar sei, dass man eines der ersten Unternehmen auf dem regulierten Markt von New Jersey war. Zusammen mit der Division of Gaming Enforcement werde nun auch zusammengearbeitet, um das Ende des Online Poker Raumes in New Jersey auszuführen und dabei auch die Online Gaming Kunden zufrieden zu stellen.

Die Online Glücksspiel Regelung in New Jersey besagt, dass Gaming Provider wie Ultimate Gaming eine Lizenz nur dann erhalten, wenn sie mit einem Casino vor Ort zusammenarbeiten. Ultimate hatte diesen Deal zusammen mit dem Trump Taj Majal. Am 9. September dieses Jahres gab das Taj Majal als fünftes Casino in Atlantic City in diesem Jahr bekannt, dass es schließen wird nach 30 Jahren.

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.