Alles über Online Pokern
Vanessa Selbst gewinnt ihr zweites Bracelet bei der WSOP
02.07.2012

Vanessa Selbst gewinnt ihr zweites Bracelet bei der WSOP

Vanessa Selbst gewinnt ihr zweites Bracelet bei der WSOP

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2012 sind in der vergangenen Nacht die nächsten Bracelets vergeben worden. Bei Event 50, einem $5.000 No Limit Texas Hold’Em Event, setzte sich Panayote Vilandos gegen genau 1.000 Kontrahenten durch und sicherte sich nach 1995 und 2009 sein drittes Bracelet bei der WSOP. Dagegen konnte sich Yen Dang mit ihrem Erfolg bei der Ladies No Limit Texas Hold’Em Championship mit einem Buy-In von 1.000 US-Dollar ihr erstes Preisgeld überhaupt sichern. Vor wenigen Minuten gewann zudem Vanessa Selbst ihr zweites Bracelet nach 2008.

Die US-amerikanische Team PokerStars Pro setzte sich gegen 420 Pokerspieler bei Event 52 der WSOP 2012 durch. Das Buy-In bei dem Six Handed Ten-Game Mix betrug $2.500. Im Heads-Up machte Vanessa Selbst mit Michael Saltzburg kurzen Prozess und sicherte sich für den Erfolg bei diesem Turnier im Rio in Las Vegas nicht nur das zweite goldene Armband ihrer Karriere, sondern weitere $244.259. Mit diesem Preisgeld aus Event 52 der WSOP 2012 konnte Vanessa Selbst in ihrer Karriere bereits über $1,1 Millionen an Preisgeldern bei der World Series of Poker gewinnen. Während es bei Event 52 der WSOP 2012 mit Jeff Madsen (35./$5.363) und Mike Matusow (43./$4.309) weitere bekannte Pokerspieler in die 48 bezahlten Ränge schafften, findet sich kein deutschsprachiger Spieler in den Cashes.

Ein Bracelet mehr als Vanessa Selbst hat Panayote Vilandos vorzuweisen. Ihr Landsmann aus den USA sicherte sich nämlich mit seinem Erfolg bei Event 50 der 43. WSOP bereits sein drittes goldenes Armband seiner Karriere. Bei dem $5.000 No Limit Hold’Em Event konnte der Pokerprofi darüber hinaus weitere $952.694 zu seiner Bankroll hinzuaddieren, so dass er allein bei der World Series of Poker seit dem Jahr 1993 über $2,3 Millionen gewinnen konnte. Im Heads-Up von Event 50 der WSOP 2012 setzte sich Vilandos mit Ac Js gegen As 5s von Kyle Julius bei einem Board aus Kc Qh 4d 3s Ts durch. Neben einigen bekannten Pokerspielern wie Alex Kravchenko schafften es auch die Deutschen Sebastian Gohr (56./$15.008) und Niklas Heinecker (108./$8.939) in die bezahlten 117 Ränge.

Eine deutsche Spielerin schaffte auch den Sprung in die bezahlten 117 Plätze bei der $1.000 Ladies No Limit Hold’Em Championship. Heike Messerschmidt aus Wiesbaden landete unter 936 Teilnehmerinnen auf dem 54. Rang. Die $3.108 Preisgeld waren ihr erster Cash bei der WSOP. Genauso konnte die Siegerin des Events 51 der WSOP 2012 zum ersten Mal überhaupt cashen. Für den Erfolg kassierte Yen Dang neben dem Bracelet $170.587, während die Zweitplatzierte Debbie Pechac $105.586 kassierte – ihr drittes Preisgeld bei der WSOP nach den Rängen 14 und 21 bei der Ladies No Limit Hold’Em Championship in den Jahren 2004 und 2006.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.