Alles über Online Pokern
WCOOP 2013: Hohe Preisgelder für Deutsche, Turniersiege für Briten
12.09.2013

WCOOP 2013: Hohe Preisgelder für Deutsche, Turniersiege für Briten

WCOOP 2013: Hohe Preisgelder für Deutsche, Turniersiege für Briten

Bei der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) 2013 durften sich am vierten Tag wieder einige deutsche Spieler über gute Preisgelder freuen. Denn bei den Events neun und zehn schafften es gleich drei deutsche Spieler jeweils unter die besten neun Teilnehmer und sicherten sich damit das Mehrfache ihrer Buy-Ins. Den mit Abstand größten Batzen konnte dabei der Deutsche KeyserMM bei Event 9 abgreifen. Hierbei handelte es sich um ein $1.000 + $50 No Limit Texas Hold’Em Turnier, bei dem insgesamt 1.821 Spieler mit von der Partie waren. Obwohl der deutsche Spieler KeyserMM lediglich Vierter am Final Table wurde, erhielt er aufgrund eines Deals mit $212.149,55 fast die größte Summe der beteiligten Spieler.

Lediglich der britische Pokerspieler OMGjonyctt konnte als Gewinner von Event 9 der WCOOP 2013 etwas mehr einstreichen, erhielt er doch $216k. Auf dem sechsten Rang bei diesem Event landete mit FabOne1986 ein weiterer deutscher Spieler. Er durfte sich über $68.287,50 freuen. Auch bei Event 10 gab es ein ähnliches Bild, erreichte mit P-Tius doch ein deutscher Vertreter den Final Table. Hier wurde er am Ende Neunter unter den 1.490 Spielern und kassierte bei $215 Einsatz $2.482,37. Den Sieg bei dem $215 Pot Limit Omaha Knockout Turnier sicherte sich auch hier ein Spieler aus Großbritannien. Der Pokerprofi David Shallow holte sich den Sieg und etwas über $40k Preisgeld.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.