Alles über Online Pokern
WCOOP 2014: Niederländer gewinnt Second Edition des Sunday Warm-Up
30.09.2014

WCOOP 2014: Niederländer gewinnt Second Edition des Sunday Warm-Up

WCOOP 2014: Niederländer gewinnt Second Edition des Sunday Warm-Up

Während das Main Event der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) 2014 gerade noch läuft und es hierbei einen deutschen Sieger geben könnte, ist das vorletzte Event der Serie bereits beendet. Hierbei gab es bei Event 64 der WCOOP 2014 einen niederländischen Sieger. Deutschsprachige Teilnehmer waren hier nicht am Finaltisch anzutreffen.

Bei diesem Event 64 der WCOOP 2014 handelte es sich um die Second Edition des Sunday Warm-Up. Insgesamt 8.589 Spieler leisteten das Buy-In von $215, sodass es an den zwei Tagen um insgesamt $1.717.800 ging. Die besten 1.120 Spieler durften sich über ein Preisgeld freuen. Die acht Spieler, die es an den Finaltisch schafften, cashten dabei alle mindestens fünfstellig. Dabei schafften übrigens acht Pokerspieler aus acht Nationen den Sprung an den Finaltisch.

Die besten vier Spieler einigten sich auf einen Deal, sodass es mindestens $148.115,50 gab. Diese Summe sicherte sich EspenasApart. Der Norweger wurde am Ende Vierter, nachdem er mit 5c 5s All-In ging, aber bg_atlanta mit Jc Js callte. Das Board brachte keine Veränderung, sodass sich EspenasApart mit Platz vier zufrieden geben musste. Der Drittplatzierte ihaterivers aus Kanada erhielt $160.076,66, wobei es aber entgegen seinem Namen nicht am River lag. Mit Jh Td scheiterte er an As Ks von bg_atlanta, ohne dass ein Spieler am Board eine weitere Karte traf.

Im Heads-Up von Event 64 der WCOOP 2014 standen sich schließlich bg_atlanta aus Argentinien und der Niederländer PhoenixAdler gegenüber. Der Südamerikaner lag dabei mit 50.380.134 zu 35.509.866 in Führung. Doch am Ende sollte PhoenixAdler das Blatt wenden und das Turnier gewinnen. In der finalen Hand wurde der Flop mit Kc 9s 6d gedealt, nachdem schon zwei Millionen Chips in der Mitte lagen. PhoenixAdler check-callte daraufhin eine 2.040.000 Bet von bg_atlanta. Am Turn wurde die 4d gedealt. Der Niederländer checkte und bg_atlanta, der inzwischen mit 30 zu 55 Millionen Chips zurück lag, setzte knapp vier Millionen. Es folgten der Check-Raise von PhoenixAdler auf knapp 8,5 Millionen und der Call von bg_atlanta. Am River wurde die 2c gedealt und PhoenixAdler schob 21 Millionen in die Mitte, während bg_atlanta mit seinen verbliebenen rund 17,3 Millionen callte. Letztendlich setzte sich PhoenixAdler mit Kd 9h knapp gegen Ks 6h durch. Der Sieger erhielt $195.676,51, während der Argentinier $166.833,45 kassierte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.