Alles über Online Pokern
WCOOP 2015: Erfolg für einen Spieler aus der Schweiz
14.09.2015

WCOOP 2015: Erfolg für einen Spieler aus der Schweiz

WCOOP 2015: Erfolg für einen Spieler aus der Schweiz

Bei der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) 2015 konnte nun auch ein Spieler aus dem deutschsprachigen Raum ein Turnier gewinnen. Der Schweizer fixfixfix holte sich nämlich das Bracelet für Event 21 der WCOOP 2015. Dafür konnte er über $121k kassieren.

Bei dem Event 21 der WCOOP 2015 handelte es sich um ein $530 No Limit Texas Hold’Em Progressive Super-Knockout Turnier. Insgesamt 2.394 Pokerspieler machten dabei Jagd auf die Preisgelder und Bounties. Die besten 308 Spieler teilten sich hierbei $1.197.000, die im Preispool lagen.

Am Finaltisch der besten neun Spieler nahmen Akteure aus acht Ländern Platz, lediglich Russland war mit zwei Pokerspielern vertreten, die am Ende die Plätze fünf und neun belegten. Einziger deutschsprachiger Vertreter am Final Table war fixfixfix aus der Schweiz. Er startete jedoch nur aus sechster Position im Finale mit 939.973 Chips, während firas71 aus Brasilien (2.993.940) und Nomarbles1 aus Kanada (1.786.181) deutlich bessere Siegchancen hatten.

Doch der Brasilianer musste sich am Ende mit $52.129,35 plus Bounties von $20.959,86 für Rang drei zufrieden geben, während Nomarbles1 und der Schweizer fixfixfix im Heads-Up standen. Nomarbles1 wollte nach seinem Triumph bei der SCOOP 2015, wo er Event 33-M gewonnen hatte, seinen zweiten COOP-Titel in diesem Jahr. Bei einem Chiplead von 9,5 zu 2,3 Millionen vor dem Start des finalen Duells sah es auch glänzend aus für den Kanadier.

Doch fixfixfix glaubte an seine Chance, weswegen er auch ein Deal-Angebot des Kanadiers ausschlug. Dies sollte sich schnell auszahlen. Als er schon 1,3 Millionen hinzugewonnen hatte, konnte er mit Ah Th gegen Kc Jc verdoppeln, obwohl es nach einem Jx am Flop schlecht aussah für den Schweizer. Doch ein Ass am River sicherte dem Schweizer die Führung. Einige Zeit später stand dann die finale Hand an, bei der fixfixfix mit Ad 8d gegen 5s 5d im Hintertreffen lag. Nach dem Flop aus 8c 6h 6c übernahm er die Führung, doch nach dem Turn - 5c – war Normables1 auf dem besten Wege zu verdoppeln mit seinem Full House. Doch am River wurde tatsächlich die 8s gedealt und der Schweizer siegte.

fixfixfix erhielt für seinen Erfolg bei Event 21 der WCOOP 2015 $95.760.72 + $25.707,39 in Bounties, also insgesamt $121.468,11. Nomarbles1 aus Kanada hingegen musste sich mit Rang zwei und insgesamt etwas über $97k zufrieden geben.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.