Alles über Online Pokern
WPT Borgata: Anthony Zinno gewinnt gegen Vanessa Selbst im Heads-Up
21.09.2013

WPT Borgata: Anthony Zinno gewinnt gegen Vanessa Selbst im Heads-Up

WPT Borgata: Anthony Zinno gewinnt gegen Vanessa Selbst im Heads-Up

Im Borgata in Atlantic City stand nun die World Poker Tour (WPT) Borgata auf dem Programm. Insgesamt 1.181 Pokerspieler beteiligten sich an dem $3.500 Main Event, sodass am Ende satte $3.805.989 im Preispool lagen. Diese Summe wurde an die besten 110 Spieler ausbezahlt. In der vergangenen Nacht deutscher Zeit spielten nun die besten sechs Teilnehmer um den Turniersieg bei der WPT Borgata 2013. Dabei waren bekannte Spieler mit von der Partie und die bekannteste überhaupt am Finaltisch musste sich erst im Heads-Up geschlagen geben. Denn Vanessa Selbst zog nur gegen Anthony Zinno den Kürzeren.

Dabei ging Vanessa Selbst als knappe Chipleaderin mit 18,66 zu 16,995 Millionen ins Rennen. Die Wende in dem Duell brachte ein All-In von Zinno mit As Tc gegen Ac 8c von Selbst, mit dem Zinno seine 11,3 Millionen verdoppeln konnte, während Selbst auf 12,95 Millionen abstürzte. Neun Hände später ging Selbst mit Ks Tc All-In und scheiterte an Ac 6d , was den Sieg für Anthony Zinno brachte. Für den Erfolg beim Main Event der WPT Borgata 2013 kassierte er $825.099. Vanessa Selbst durfte sich mit $492.569 trösten. In die bezahlten Ränge schafften es zudem unter anderem Dan Heimiller (13./$30.312), Jonathan Little (59./$9.662), Allen Kessler (63./$9.662), Victor Ramdin (80./$8.146) und Scott Seiver (95./$7.313)

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.