Alles über Online Pokern
WPT Borgata Poker Open 2012: Ben Hamnett gewinnt
22.09.2012

WPT Borgata Poker Open 2012: Ben Hamnett gewinnt

WPT Borgata Poker Open 2012: Ben Hamnett gewinnt

Ben Hamnett hat seinen ersten World Poker Tour (WPT) Titel gewonnen. Der US-Amerikaner, dessen größter Cash bislang vom 274. Platz beim WSOP 2012 Main Event stammt, setzte sich gegen 1.180 Kontrahenten im Borgata in Atlantic City durch. Für den Erfolg bei dem $3.500 Event sicherte er sich das Ticket zur WPT World Championship 2013 sowie ein Preisgeld von $818.847. Im finalen Heads-Up der WPT Borgata Poker Open 2012 setzte sich Ben Hamnett gegen Matthew Burnitz durch, dem am Ende $488.850 für Rang zwei blieben. Mit Kc Qh behielt der Sieger gegen Jh Th bei einem Board aus Qd 8c 2d 3d 5c die Oberhand.  

Dritter bei der WPT Borgata Poker Open 2012 wurde Tyler Patterson, der dafür $298.950 kassierte. Mit Ah 6s scheiterte er an As 4d des späteren Siegers, da der River eine 4s zum Vorschein brachte. Der Viertplatzierte Ofir Mor musste sich mit $250.065 zufrieden geben, nachdem er seine finale Hand foldete, bei der sich Patterson mit Ad 6d bei einem Board aus Kd Qd Td 4s 5d durchsetzte. Der einzige bisherige WPT-Sieger am Final Table, Steve Brecher, wurde letztendlich Fünfter bei der WPT Borgata Poker Open 2012, was ihm $206.065 einbrachte. Nach dem Flop aus 9d 8c 7d ging er mit 9s Th All-In, während der spätere Sieger Ben Hamnett mit Kd Td callte. Nach dem River aus 8d benötigte Brecher eine 8x oder 9x , um mit einem Full House mit von der Partie zu bleiben. Doch gedealt wurde ein Ac , was das Aus für Brecher bedeutete.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.