Alles über Online Pokern
WPT Jacksonville: Noah Schwartz gewinnt
14.11.2012

WPT Jacksonville: Noah Schwartz gewinnt

WPT Jacksonville: Noah Schwartz gewinnt

Während derzeit die World Poker Tour (WPT) in Kopenhagen zu Gast ist, endete in der vergangenen Nacht die WPT Jacksonville in den USA. Insgesamt hatten sich 477 Spieler an dem Turnier beteiligt und das Buy-In von $3.500 hingeblättert, so dass es um insgesamt $1.526.400 ging. Während einige Pokergrößen wie Phil Hellmuth, Jason Mercier, Daniel Negreanu oder Shaun Deeb leer ausgingen, konnte sich Noah Schwartz den Sieg bei der WPT Jacksonville sichern. Der Pokerprofi ging bereits als klarer Chipleader an den Final Table und sicherte sich am Ende souverän den Sieg und $402.970 Preisgeld. Im Frühjahr hatte zuletzt Shawn Cunix bei der WPT Jacksonville triumphiert.

Bereits in der ersten Hand des Finaltisches kam das Aus für Lee Markholt. Sein All-In mit Ad Kc callte Noah Schwartz mit Pocket-Queens. Da weder Ax noch Kx am Board erschienen, wurde es für Markholt ein kurzer Tag bei der WPT Jacksonville. Auch Brian Senie scheiterte an Schwartz, wobei er mit Qc Th gegen Ks Tc von Schwartz den Kürzeren zog und somit Fünfter wurde. Nachdem auch Hans Winzeler und Ryan Hartmann vom Tisch genommen wurden, kam es zum Heads-Up zwischen Schwartz und Byron Kaverman, der als Shortstack in den Tag gegangen war und nun sogar als Chipleader ins finale Duell ging. Nach nur elf Händen Heads-Up und ganzen 80 Händen am Final Table ging Kaverman nach dem Flop mit 9c Tc All-In, nachdem Th 9s 3h 4s gedealt waren. Noah Schwartz callte mit Qs Ts und war im Hintertreffen. Doch die Qc sicherte ihm den ersten Sieg bei der WPT.

Endstand am Final Table der WPT Jacksonville:

1. Noah Schwartz  -  $402.970

2. Byron Kaverman  -  $236.592

3. Ryan Hartmann  -  $153.403

4. Hans Winzeler  -  $106.848

5. Brian Senie  -  $77.083

6. Lee Markholt  -  $61.819

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.