Alles über Online Pokern
WPT L.A. Poker Classic 2013: Paul Volpe als Chipleader am Final Table
28.02.2013

WPT L.A. Poker Classic 2013: Paul Volpe als Chipleader am Final Table

WPT L.A. Poker Classic 2013: Paul Volpe als Chipleader am Final Table

Bei der World Poker Tour (WPT) L.A. Poker Classic steht der Final Table der besten sechs von einstmals 517 Spielern fest. Paul Volpe wird dabei als Chipleader am Finaltisch Platz nehmen. Der US-Amerikaner, der den Chipcount mit 4.195.000 Chips anführt, steht damit vor dem größten Erfolg seiner Pokerkarriere. Genauso wie die anderen Finalisten auch, hat Volpe mit Erreichen des Final Tables bei der WPT L.A. Poker Classic 2013 mindestens $193.560 sicher. Auf den Sieger wartet indessen ein Preisgeld von $1.004.090 und das Ticket zur WPT World Championship.

Hoffnungen hierauf können sich auch noch Paul Klann (3.375.000), Daniel Fuhs (3.280.000), David Fong (2.295.000) und Jesse Yaginuma (1.235.000) machen. Auch der Brite Toby Lewis (1.125.000) hat den Final Table im Commerce Casino erreicht. Als letzter Spieler vor dem Finaltisch scheiterte Garrett Greer. Mit Ad Ks schob er seine verbliebenen Chips in die Mitte, während Paul Volpe mit 9d 9c callte. Nach dem Board aus 7d 6c 3h Th 9h stand das Aus für Greer fest, genauso wie die Teilnehmer des Final Tables bei der WPT L.A. Poker Classic 2013. Für Rang sieben kassierte Greer $161.300 bei dem $10.000 Event im Commerce Casino in Kalifornien.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.