Alles über Online Pokern
WSOP 2012: Belgier Michael Gathy holt sich erstes Bracelet
13.06.2012

WSOP 2012: Belgier Michael Gathy holt sich erstes Bracelet

WSOP 2012: Belgier Michael Gathy holt sich erstes Bracelet

Nachdem bei der World Series of Poker (WSOP) 2012 vor wenigen Tagen die große Stunde von Phil Hellmuth mit dem Gewinn seines 12. Bracelets geschlagen hatte, triumphieren seither zahlreiche Neulinge. Dies setzte sich im Hotel und Casino Rio in Las Vegas nun auch bei Event 21 der 43. Auflage der WSOP fort. Bei dem No Limit Texas Hold’Em Event mit einem Buy-In von $1.000 konnte nämlich der Belgier Michael Gathy triumphieren. Dieser Pokerspieler aus Brüssel sicherte sich damit nicht nur $440.829. Vielmehr konnte sich Gathy auch sein erstes Bracelet bei der WSOP sichern bei seinem ersten Cash überhaupt.

Insgesamt versuchten 2.799 Spieler, Event 21 der WSOP 2012 zu gewinnen. Mit Martin Gradl war auch ein deutscher Spieler gut mit von der Partie. Der Odelzhausener musste sich am Ende mit Rang 25 und $12.621 zufrieden geben. Auch für ihn war es das erste Mal, dass er beim wichtigsten Pokerevent überhaupt cashen konnte. Die ganz großen Namen sind im Ranking dieses Events bei der WSOP 2012 nicht aufzufinden. Im finalen Heads-Up musste sich Michael Gathy mit Jamie Armstrong messen, dem es zum dritten Mal in seiner Karriere gelungen ist, ein Preisgeld bei der World Series of Poker zu erringen. Das Heads-Up dauerte gute zwei Stunden ehe der Belgier seinen anfänglichen Rückstand von 3,7 zu 4,6 Millionen Chips umkehrte. Bei einem Rückstand von 3,6 zu 4,76 Millionen Chips ging Armstrong mit 9s 9c Preflop All-In – gecallt von Gathy mit Ts Tc . Das Board brachte Armstrong keine weitere Hilfe, so dass der Belgier letztendlich bei Event 21 der WSOP 2012 triumphierte.

Bei Event 23 der WSOP 2012 hingegen wurde am heutigen Morgen deutscher Zeit der Tag 2 beendet. 18 von einstmals 924 Teilnehmern werden bei dem $3.000 No Limit Texas Hold’Em Six Handed Event in der kommenden Nacht deutscher Zeit um das Bracelet und $567.624 spielen, wobei den verbliebenen Teilnehmern bei Event 23 der WSOP 2012 bereits $16.850 sicher sind. Als Chipleader geht der Ukrainer Artem Metalidi in den finalen Tag. Mit einem Stack von 1.523.000 liegt er deutlich vor Luis Rodriguez Cruz (1.005.000) und Foster Hays (679.000). Ebenfalls noch dabei sind Bertrand „ElkY“ Grospellier (6./487.000), Freddy Deeb (7./425.000), Scott Montgomery (12./288.000), Andrew Lichtenberger (14./246.000) und Eugene Katchalov (18./84.000). In den bezahlten 108 Rängen sind unter anderem der in den USA lebende Olav Prinz von Sachsen (31./$11.452), Liv Boeree (47./$8.551), Florian Langmann (93./$5.019), Roberto Romanello (94./$5.019), David Benyamine (95./$5.019) und Jason Mercier (101./$5.019) zu finden.    

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.