Alles über Online Pokern
WSOP 2012 Main Event: Wer wird Nachfolger von Pius Heinz?
29.10.2012

WSOP 2012 Main Event: Wer wird Nachfolger von Pius Heinz?

WSOP 2012 Main Event: Wer wird Nachfolger von Pius Heinz?

Vor gut einem Jahr erhielt Poker in Deutschland einen enormen Schub. Pius Heinz sorgte mit seinem Erfolg beim Main Event der World Series of Poker (WSOP) 2011 dafür, dass selbst die großen Medien und Nachrichtenagenturen in Deutschland Notiz vom Poker genommen haben und über den Gewinn von 8,7 Millionen Dollar eines Deutschen in Las Vegas berichteten. In diesem Jahr freilich wird der Finaltisch der WSOP 2012 hierzulande medial deutlich ruhiger begleitet werden. Wurde der Sieger des Main Events der WSOP in den vergangenen Jahren stets im November gekürt, so sorgt die US-Präsidentschaftswahl dafür, dass es bereits Ende Oktober soweit ist. In der kommenden Nacht deutscher Zeit nehmen die neun verbliebenen Spieler der WSOP 2012 nämlich Platz am Finaltisch.

Wenn am heutigen Montag 16:45 Uhr Ortszeit in Las Vegas nämlich der Start des Final Tables erfolgt, dann ist es hierzulande bereits 0:45 Uhr in der Nacht von Montag auf Dienstag. Sobald nur noch drei Spieler mit von der Partie sind, wird diese Session im Penn & Teller Theater im Hotel und Casino Rio in Las Vegas beendet. Die verbliebenen drei Teilnehmer machen dann den neuen WSOP Main Event Sieger ab Dienstag 17:45 Uhr Ortszeit, also 1:45 Uhr von Dienstag auf Mittwoch in Deutschland, unter sich aus. Dann wird der beste von insgesamt 6.598 Spielern bei dem $10.000 Main Event der WSOP 2012 mit einem Preisgeld von $8.531.853 vom Tisch gehen. Dieses Mal wird jedoch kein deutscher Spieler mit am Tisch sitzen, verabschiedete sich doch Wilfried Härig auf Rang 15 ($465.159) als letzter deutscher Vertreter beim Main Event der WSOP 2012 in Las Vegas.

Stattdessen wird aller Voraussicht nach ein Spieler aus den USA das Rennen machen, sind doch acht der neun Finalisten heimische Vertreter. Lediglich der Ungar Andras Koroknai könnte den Amerikanern einen Strich durch die Rechnung machen. Mit einem Stack von 29.375.000 liegt er an zweiter Position hinter Jesse Sylvia (43.875.000). Zudem sind die folgenden sieben Spieler mit von der Partie:

3.

Greg Merson

,USA,  

28.725.000

4.

Russell Thomas

,USA,

24.800.000

5.

Steven Gee

,USA,

16.860.000

6.

Michael Esposito

,USA,

16.260.000

7.

Robert Salaburu

,USA,  

15.155.000

8.

Jacob Balsiger

,USA,  

13.115.000

9.

Jeremy Ausmus

,USA,  

9.805.000

 

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.