Alles über Online Pokern
WSOP 2012: Phil Hellmuth erspielt sich Bracelet Nummer 12
11.06.2012

WSOP 2012: Phil Hellmuth erspielt sich Bracelet Nummer 12

WSOP 2012: Phil Hellmuth erspielt sich Bracelet Nummer 12

Nach einem langen Anlauf hat sich Phil Hellmuth nun sein zwölftes Bracelet bei der World Series of Poker erspielt. Die Pokerlegende gewann das letzte Bracelet bislang im Jahr 2007, nun folgte der Sieg bei Event 18 der WSOP 2012 in Las Vegas. Nachdem Phil Hellmuth im vorigen Jahr drei zweite Plätze schaffte, folgte nun Bracelet Nummer 12 samt einem Preisgeld von $182.793. Insgesamt cashte der US-Amerikaner nun 89 Mal bei der World Series of Poker und sicherte sich hierbei einen Gesamtgewinn von über acht Millionen US-Dollar. Damit thront Phil Hellmuth einsam an der Spitze der ewigen Bestenlisten beim wichtigsten Pokerevent der Welt.

Bei Event 18 der WSOP 2012 handelte es sich um ein Seven Card Razz Turnier mit einem Buy-In von 2.500 US-Dollar. Insgesamt nahmen hieran 309 Spieler teil. In die bezahlten 32 Ränge schaffte es unter anderem Barry Greenstein, der für den sechsten Rang $30.150 kassierte. Im Heads-Up standen sich schließlich Phil Hellmuth und Don Zewin gegenüber. Obwohl der WSOP-Bracelet-Rekordgewinner mit einem Chipvorsprung von 1,9 Millionen zu 400.000 ging, musste er doch fast dreieinhalb Stunden gegen Zewin spielen, um Bracelet Nummer 12 zu sichern. Für den Zweitplatzierten blieb am Ende ein Trostpflaster von $113.024.

Unterdessen stehen bei Event 19, einem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Turnier, die 19 verbliebenen von 2.302 gestarteten Spieler nach Tag 2 fest. Diese Teilnehmer des Events 19 der 43. WSOP werden in der kommenden Nacht den Sieger ermitteln, der sich neben dem Bracelet auf $559.514 freuen darf. Als klarer Chipleader geht dabei Gregg Wilkinson in den finalen Tag 3 mit einem Stack von 1.227.000. Dahinter folgen Patrick Smith (867.000) und Cliff Goldkind (760.000). Zudem schaffte auch Ismael Bojang den Sprung in den finalen Tag von Event 19 der WSOP 2012 mit einem Stack von 106.000 (18.). In die 243 bezahlten Ränge dieses Events im Hotel und Casino Rio schafften es unter anderem die Deutschen Matthias Widmann (34./$13.021) und Grzegorz Derkowski (73./$5.500).

Ebenso wird auch bei Event 20 der WSOP 2012 in der kommenden Nacht deutscher Zeit die Entscheidung fallen. Bei diesem Limit Hold’Em Event in Las Vegas mit einem Buy-In von $10.000 starteten 166 Spieler, von denen 18 den Sprung in den finalen Tag 3 schafften. Angeführt wird das Feld von Metthew Woodward (290.000) vor Jeff Shulman (220.000) und Samuel Golbuff (210.000). In die bezahlten 18 Ränge schafften es keine Pokergrößen und auch keine Spieler aus dem deutschsprachigen Raum. 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.