Alles über Online Pokern
WSOP 2012: Phil Ivey scheitert erneut knapp
14.06.2012

WSOP 2012: Phil Ivey scheitert erneut knapp

WSOP 2012: Phil Ivey scheitert erneut knapp

Nachdem im vorigen Jahr Phil Hellmuth mehrmals knapp sein 12. Bracelet verpasste, scheint in diesem Jahr Phil Ivey auf den Spuren des Rekord-WSOP-Siegers zu wandeln. Nach seiner Niederlage im Heads-Up bei Event 17 der 43. World Series of Poker im Rio in Las Vegas vor wenigen Tagen folgte nun das nächste Aus kurz vor dem Bracelet. Bei Event 24 der WSOP 2012 erreichte Phil Ivey letztendlich den dritten Rang. Dafür kassierte der US-Amerikaner bei dem $5.000 Omaha Hi-Low Split-8 or Better Event immerhin $136.046. Damit muss aber Bracelet Nummer neun für Phil Ivey nach wie vor warten.

Das Heads-Up zwischen Joe Cassidy und Scotty Nguyen ist auf die kommende Nacht deutscher Zeit vertagt worden. Damit wird der Sieger bei Event 24 der WSOP 2012 erst am Freitagmorgen gekürt. Cassidy wird dabei mit einem Chiplead von drei Millionen zu 845.000 ins Finale gehen. Die besten drei Spieler dieses Turniers in Las Vegas spielten über vier Stunden, ehe Phil Ivey vom Tisch genommen wurde. Seine letzten 95.000 Chips schob er Preflop mit Kd Qc 8h 6h All-In, während Cassidy mit Ks Kc Td 2c callte. Nach dem Board aus Qh Jc 8d 5c Jd stand das Aus für Phil Ivey fest. Joe Cassidy hingegen hat morgen die Chance auf sein erstes goldenes Armband bei der WSOP.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.