Alles über Online Pokern
WSOP 2012: Phil Ivey schrammt knapp am nächsten Bracelet vorbei
11.06.2012

WSOP 2012: Phil Ivey schrammt knapp am nächsten Bracelet vorbei

WSOP 2012: Phil Ivey schrammt knapp am nächsten Bracelet vorbei

Nachdem Phil Ivey bei der World Series of Poker (WSOP) 2012 bereits bei zwei Events cashte und Event 15 auf Rang sieben beendet, schrammte er nun ganz knapp an seinem neunten Bracelet vorbei. Bei Event 17, einem $10.000 Pot Limit Hold’Em Event, schaffte es der US-Amerikaner zwar, 177 Konkurrenten hinter sich zu lassen. Doch im Heads-Up verlor Phil Ivey gegen Andy Frankenberger. Während Ivey damit nach wie vor bei achte goldenen Armbändern steht und sich mit Rang zwei und $275.559 begnügen musste, triumphierte Frankenberger erneut. Der US-Amerikaner setzte sich im Vorjahr erstmals bei einem Event in Las Vegas durch und erspielte sich nun im Hotel und Casino Rio seinen zweiten WSOP-Titel. Für den Erfolg bei Event 17 der WSOP 2012 kassierte Frankenberger $445.899.

In die bezahlten Ränge schafften es unter anderem Bertrand „ElkY“ Grospellier (18./$23.876), David Benyamine (16./$23.876), Antonio Esfandiari (12./$34.139) und Shaun Deeb (6./$84.668). Das Heads-Up zwischen Ivey und Frankenberger dauert gut zwei Stunden. Die beiden Protagonisten starteten mit einem hauchdünnen Vorsprung für Ivey von 2,6 zu 2,55 Millionen Chips. Seinen verbliebenen Stack von 1.440.000 setzte er mit 6d 7d nach einem Flop aus As 5d 4h gegen Ah Jd . Nach Turn und River - 5s 5c – und beendete zum vierten Mal einen WSOP-Event auf dem zweiten Rang.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.