Alles über Online Pokern
WSOP 2012: Senior’s Championship geht in Tag 4
18.06.2012

WSOP 2012: Senior’s Championship geht in Tag 4

WSOP 2012: Senior’s Championship geht in Tag 4

Nahezu erwartungsgemäß wird Event 29 der World Series of Poker 2012 in Tag 4 gehen. Nachdem sich bei dem Event die stolze Anzahl von 4.128 Spielern beteiligt hatten, konnte nach 31 gespielten Levels kein Sieger bei der $1.000 No Limit Hold’Em Senior’s Championship gefunden werden. Vier der Teilnehmer über 50 Jahre werden in der kommenden Nacht an den Tisch zurückkehren und den Sieger des Turniers ermitteln. Auf den Gewinner von Event 29 der WSOP 2012 wartet nicht nur das goldene Armband, sondern auch eine Siegprämie von $603.713. Die verbliebenen vier Spieler haben immerhin $199.023 sicher.

Beste Chancen auf den Erfolg im Rio hat Dennis Phillips, der mit einem Stack von 5.335.000 vor Bob Phelps (3.475.000) führt. Zudem dürfen auch noch Hoyt Corkins (1.960.000) und Allyn Jaffrey Shulman (1.620.000) auf das Bracelet hoffen. In die 422 bezahlten Ränge bei Event 29 der WSOP 2012 schafften es unter anderem Marcel Luske (40./$11.851), Michael Müller aus Gaiberg (73./$5.424), Konstantin Novoa aus Wiesbaden (224./$2.786) und Humberto Brenes (244./$2.415).

Zudem wird in der kommenden Nacht deutscher Zeit auch bei Event 31 der WSOP 2012 die Entscheidung fallen. Bei dem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Turnier im Rio in Las Vegas waren insgesamt 2.811 Spieler gestartet. Am Montagmorgen gegen 9:30 Uhr – kurz vor Ende von Tag 2 – waren noch 23 Teilnehmer mit von der Partie. Zu diesem Zeitpunkt durften auch noch zwei deutsche Spieler auf das Bracelet hoffen. Denn Max Lehmanski (5./780.000) und Manig Löser (6./630.000) lagen sehr aussichtsreich im Rennen. Angeführt wurde das Feld vom US-Amerikaner Michael Aron (1.530.000).

Ebenso geht auch Event 32 der WSOP 2012 morgen in den entscheidenden Tag. Von den insgesamt 178 bei dem H.O.R.S.E. Event gestarteten Spielern dürfen sich noch 25 Hoffnung auf das Bracelet und die Siegprämie von $451.779 machen. Neben Phil Hellmuth, Eugene Katchalov, Bertrand „ElkY“ Grospellier und John Monnette ist auch Phil Ivey noch mit von der Partie und liegt drei Levels vor Ende von Tag 2 erneut recht aussichtsreich im Rennen.      

 

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.