Alles über Online Pokern
WSOP 2013: Jeff Madsen beendet siebenjährige Durststrecke
22.06.2013

WSOP 2013: Jeff Madsen beendet siebenjährige Durststrecke

WSOP 2013: Jeff Madsen beendet siebenjährige Durststrecke

Jeff Madsen kann bei der World Series of Poker (WSOP) doch noch siegen. Nachdem der US-Amerikaner im Jahr 2006 gleich zwei Bracelets gewinnen konnte, reichte es nachfolgend in Las Vegas in den vergangenen sieben Jahren zwar zu weiteren 25 Cashes und zu weiteren Final Tables, ein weiterer Erfolg allerdings blieb Jeff Madsen versagt. Dies änderte sich am heutigen Morgen im Rio im Zockerparadies. Denn der US-Amerikaner sicherte sich Event 35 der WSOP 2013. Neben seinem dritten Bracelet gewann Madsen auch $384.420.

Bei dem Turnier handelte es sich um ein $3.000 Pot Limit Omaha Event, an dem 640 Spieler teilnahmen. Ein Blick in die Ergebnisliste zeigt auf, dass in den 72 bezahlten Rängen auch einige bekannte Pokergrößen zu finden sind, wie beispielsweise Mike Sexton (16./$14.693), Jonathan Duhamel (24./$11.915) oder Phil Hellmuth (26./$11.915). Auch vier deutsche Spieler schafften den Sprung in die bezahlten Ränge bei Event 35 der WSOP 2013: Jan-Peter Jachtmann (48./$6.814), Timo Pfützenreuter (42./$8.124), Grzegorz Derkowski (39./$8.124) und Guiseppe Pantaleo (21./$11.915). Im Heads-Up aber standen sich Jeff Madsen und Douglas Corning gegenüber. Während Corning auf sein erstes Bracelet nach wie vor wartet und sich mit $237.374 trösten musste, konnte sein Landsmann nun also sein drittes Bracelet gewinnen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.