Alles über Online Pokern
WSOP 2013: Michael Mizrachi und Vladimir Geshkenbein im Vorderfeld
11.07.2013

WSOP 2013: Michael Mizrachi und Vladimir Geshkenbein im Vorderfeld

WSOP 2013: Michael Mizrachi und Vladimir Geshkenbein im Vorderfeld

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 ist nun auch Tag 2C des $10.000 Main Events Geschichte. Insgesamt 2.306 Spieler aus Tag 1C waren angetreten, mindestens 459 davon haben es nach den ersten aus dem Rio in Las Vegas vorliegenden Informationen in Tag 3 geschafft. Damit sollten am ersten gemeinsamen Tag aller verbliebenen Spieler beim WSOP 2013 Main Event noch über 1.000 Pokerspieler mit von der Partie sein. Den ersten Details aus Las Vegas zufolge nach Ende von Tag 2C hat Mark Kroon mit 507.300 die Spitze in der Gesamtwertung übernommen. Ebenfalls im Vorderfeld zu finden sind der US-Amerikaner Michael Mizrachi (394.600) sowie Jens Knosalla (310.000).

Die Schlagzeilen des Tages 2C bei der WSOP 2013 gehören aber ohne Frage dem in der Schweiz lebenden Russen Vladimir Geshkenbein. Denn dieser ging nun mit dem Hinweis an die Öffentlichkeit, dass er pleite ist und nur am Main Event teilnehmen konnte, da ein Freund ihm das Geld geliehen hat. Zuvor hatte Geshkenbein allerdings Stakes an seinem Main Event Auftritt verkauft. Nach Tag 2C nun ist Geshkenbein mit 470.000 Chips nach den Informationen von der WSOP auf Rang zwei des Chipcounts zu finden. Zudem sind im oberen Drittel des Chipcounts nach Tag 2C auch Carlos Mortensen (295.400), Bastian Fischer (257.500), „ElkY“ (245.600), Tobias Reinkemeier (226.400), Phil Ivey (198.800) und Phil Hellmuth (161.000) platziert.

Das Aus an Tag 2C beim Main Event der WSOP 2013 kam unter anderem für Max Heinzelmann, Jennifer Harman, Sebastian Ruthenberg, Jason Mercier, Joe Hachem, Vanessa Selbst, Gus Hansen, Daniel Negreanu, Joe Hachem, Tom Dwan, Brian Hastings oder Vanessa Selbst. Auch der Ausflug des spanischen Fußball Nationalspielers Gerard Piqué ist vorzeitig beendet.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.