Alles über Online Pokern
WSOP 2013: Steve Sung schnappt Phil Galfond das Bracelet weg
01.07.2013

WSOP 2013: Steve Sung schnappt Phil Galfond das Bracelet weg

WSOP 2013: Steve Sung schnappt Phil Galfond das Bracelet weg

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 stand Phil Galfond am heutigen Montag kurz vor dem Gewinn seines zweiten Bracelets. Allerdings scheiterte der US-Amerikaner im Heads-Up des Events 52 der WSOP 2013 an Steve Sung. Galfond, der sich mit $744.841 trösten durfte, bleibt somit bei einem Gewinn von einem Bracelet aus dem Jahr 2008 stehen. Sung wiederum kassierte durch den Triumph bei dem $25.000 Six Handed No Limit Texas Hold’Em Turnier sein zweites Bracelet nach 2009 sowie ein Preisgeld von $1.205.324. In der finalen Hand des Events 52 der 44. World Series of Poker ging Galfond mit seinen verbliebenen 2,24 Millionen Chips mit Ks Qh All-In, während Sung mit Jc Td callte. Auf dem Flop kam zwar ein Kd zum Vorschein, aber auch Th Jh , während Turn und River mit 6c 5h bedeutungslos waren.

Unter den 175 Teilnehmern schafften es auch vier deutsche Spieler in die bezahlten 18 Ränge. Marvin Rettenmaier und Fabian Quoss landeten auf den Plätzen 16 und 17 und kassierten jeweils $53.781. Auf dem elften Rang war für Igor Kurganov Endstation, der sich über $71.071 freuen durfte. Max Lehmanski wiederum hatte das Feld über zwei Tage hinweg angeführt, musste sich aber am Ende mit Rang fünf und $249.291 zufrieden geben bei Event 52 der WSOP 2013.

Zuvor hatte sich am Montagmorgen deutscher Zeit Kristen Bicknell ihr erstes Bracelet gesichert. Die Kanadierin gewann Event 51 der WSOP 2013, die $10k Ladies Hold’Em Championship. Für den Erfolg über 953 Konkurrentinnen kassierte Bicknell $173.922. Im Heads-Up setzte sie sich gegen Leanne Haas aus Australien durch, die sich über $107.616 freuen durfte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.