Alles über Online Pokern
WSOP 2015: Brite Alex Lindop sichert sich sein erstes Bracelet
03.07.2015

WSOP 2015: Brite Alex Lindop sichert sich sein erstes Bracelet

WSOP 2015: Brite Alex Lindop sichert sich sein erstes Bracelet

Der englische Pokerspieler Alex Lindop hat sich nun sein erstes Bracelet bei der World Series of Poker (WSOP) gesicherte. Der Pokerspieler aus Stoke-on-Trent ließ beim Event 59 der WSOP 2015 insgesamt 2.154 Mitstreiter hinter sich. Somit konnte Alex Lindop bei dem $1.500 No Limit Texas Hold’Em Turnier sein erstes goldenes Armband sowie $531.037 gewinnen.

Im Heads-Up traf der Engländer, der zuvor 2011 und 2013 drei Cashes bei der WSOP erzielte, die zwischen $2k und knapp $9k lagen, auf Aurelien Guiglini. Der Franzose hoffte mit seinem achten Preisgeld im Rio All-Suite Hotel & Casino seit 2009 auf sein erstes Bracelet. Lindop ging in dieses Finale mit einem Vorsprung von 12,3 zu 3,8 Millionen.

Dennoch dauerte es mehr als eine Stunde, bis es zur finalen Hand kam. Nachdem das Board aus 4h 5d 3h 3d Qh gedealt worden war, ging Lindop All-In, während Guiglini called. Mit Qd 5s konnte der Franzose immerhin zwei Paare vorweisen. Allerdings hatte Lindop 4d 3c zu bieten und sicherte sich Event 59 der WSOP 2015 mit Full House. Der Unterlegene konnte sich immerhin mit $330.578 für Rang zwei trösten.

Auf Rang vier und fünf dieses Turniers bei der 46. WSOP landeten mit Haixia Zhang ($165.492) und Jamie Gold ($120.952) zwei ehemalige WSOP-Gewinner. Hans Joachim Hein landete als bester deutscher Spieler auf dem 22. Rang, was ihm $15.680 einbrachte. Dies war bereits sein 10. Preisgeld seit dem Jahr 2009.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.