Alles über Online Pokern
WSOP 2015: Connor Berkowitz letzter Sieger des Sommers
07.07.2015

WSOP 2015: Connor Berkowitz letzter Sieger des Sommers

WSOP 2015: Connor Berkowitz letzter Sieger des Sommers

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2015 ist die letzte Entscheidung des Sommers gefallen. Mit dem Ende von Event 66 der WSOP 2015 sind in Las Vegas damit alle Turniere bis auf das Main Event abgeschlossen, das gerade begonnen hat und im November beendet wird. Dabei sicherte sich Connor Berkowitz aus den USA nicht nur sein erstes Preisgeld bei einer WSOP überhaupt, sondern gleich auch das Bracelet.

Insgesamt beteiligten sich 4.422 Pokerspieler an dem $777 Lucky Sevens No Limit Texas Hold’Em Turnier. Somit ging es um mehr als drei Millionen US-Dollar für die besten 468 Teilnehmer. Bester deutschsprachiger Pokerspieler bei Event 66 der WSOP 2015 war dabei Axel Mollenkott auf dem 54. Rang ($8.048). An den Finaltisch schaffte es der dreifache WSOP-Bracelet-Gewinner Matt Matros, der als Achter $52.033 kassierte. Faraz Jarka erzielte mit Rang fünf eine weitere gute Platzierung bei der WSOP und kassierte damit $119.606 – auf das erste Bracelet wartet der US-Amerikaner aber nach wie vor auch nach seinem vierten Finaltisch.

Im Heads-Up des Events 66 der WSOP 2015 standen sich Connor Berkowitz und John Armbrust gegenüber, die damit beide die Chance auf das erste Bracelet hatten. Berkowitz ging in das finale Duell mit 17 zu 5 Millionen Chips ins Rennen. Nach rund 20 Minuten stand dann die entscheidende Hand an. Hierbei ging Berkowitz mit 9h Ts All-In, während Armbrust mit 5d 6h callte. Nach dem Flop aus 5h 8s 2c lag Armbrust in Führung, doch mit der Td am Turn änderte sich das Blatt, wenngleich Armbrust noch einige Outs hatte. Doch die 7s am River bedeuteten den Sieg und $487.784 für Berkowitz, während sich Armbrust mit $301.615 für Rang zwei zufrieden geben musste. 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.